Sanctum 2

    Navigation

    [BR]-Portal
    [BR]-Forum
    [BR]-GAMEZONE
    [BR]-Warplaner (old)
    [BR]-Wiki
    [BR]-T-Shirts-Shop
    [BR]-Board-Mitglieder
    [BR]-Fotogallerie
    [BR]-Suche
    [BR]-Steam-Gruppe
    DEINE PN-Box
    Ungelesene Beiträge
    Alles gelesen
    [BR]-Clanregeln
    [BR]-Boardregeln
    [BR]-Impressum

    Amazon-Suchbox

    Mit einer Bestellung über dieses Suchfeld unterstützt ihr unsere Clankasse. Vorhandene Adblocker bitte ausschalten um die Suche zu sehen. Danke!

    Sollte keine Suche angezeigt werden, kann der nachstehende Link zur Amazon-Suche verwendet werden:

    Link zur
    >Amazon-Suche<-

    • Neben PAYDAY 2, was ja bereits großen Anklang findet, testen wir momentan ein weiteres 4er-coop-Spiel:




      Spielprinzip ist einfach: Aliens verschiedener Gattung treten aus einem Portal ins Diesseits und wollen an unseren Energiekern und nutzen dabei Wege, wie das gute, alte Wasser - nämlich den kürzesten.
      Damit hat es sich aber auch schon mit der Einfachheit. Man kann nicht nur, sondern MUSS dieser einfallenden Horde Barrieren bauen. Nach bzw vor jeder Runde (je nach Blickpunkt) hat jeder Mitspieler gewisse Ressourcen zur Verfügung, um den Weg der Aliens zu verlängern und somit sich, den Mitspielern und ggf aufgebauten Geschütztürmen mehr Zeit zu geben, die Alien wieder ins Jenseits zu befördern.
      Dabei ist es einem selbst überlassen, ob man die eigenen Ressourcen selbst verbaut oder sie gänzlich einem just auserkorenen "Baumeister" zur Verfügung stellt.
      Es gibt 4 unterschiedliche Klassen. Drei Frauen und einen Kerl. (glaub ich zumindest). Die Frauen sind - im Gegensatz zu Skyrim - derart unattraktiv, dass sie kaum vom Spiel ablenken. Man sollte also kein Feuerwerk der Grafik erwarten. Hier geht es eher - wie bei payday2 - um das Spielprinzip und das "enge" Miteinander während des Spiels.

      Persönliche Einschätzung: Snack für Zwischendurch.