Kaufberatung gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Navigation

    [BR]-Portal
    [BR]-Forum
    [BR]-GAMEZONE
    [BR]-Warplaner (old)
    [BR]-Wiki
    [BR]-T-Shirts-Shop
    [BR]-Board-Mitglieder
    [BR]-Fotogallerie
    [BR]-Suche
    [BR]-Steam-Gruppe
    DEINE PN-Box
    Ungelesene Beiträge
    Alles gelesen
    [BR]-Clanregeln
    [BR]-Boardregeln
    [BR]-Impressum

    Amazon-Suchbox


    Mit einer Amazon-Bestellung über dieses Suchfeld unterstützt ihr unsere Clankasse. Bitte evtl. vorhandene Adblocker ausschalten um das Suchfeld zu sehen. Danke!
    • Kaufberatung gesucht

      Hallihallo

      Meinereiner braucht (mal wieder :D ) HILFE

      Und zwar

      PC-Konfiguration - komplett bitte (bestell bei meinem Vertrauenshändler zwecks Mass-Anfertigung)
      bzw Tipps wo ich einen guten Überblick über aktuelle Hardware-komponente kriege ohne stundenlang
      vorm Schirm zu sitzen (Stichwort Zeitmangel...) und ehe ich jetzt komplett ahnungslos meinen Dealer
      kontaktiere zwecks Angebot....


      Was soll das Teil können.....
      Naja Zocken ist jetzt nicht unbedingt an 1. Stelle - vielleicht später?

      Es soll hauptsächlich ein Teil zum ARBEITEN sein. Für mich (Büro) sowie Tochter (Schule).
      Mein Vater kam jetzt zum xten Mal dass wir einen PC bei Opa installieren sollen damit seine Enkelin
      jederzeit ihre Hausaufgaben machen kann (die freut sich jetzt bestimmt :P ). An sich eine gute Idee, da sie
      regelmässig mal dort übernachtet.

      Aldi hat gerade den MEDION® AKOYA® P5360 E (MD 8881) ab Samstag im Angebot, für 599 €
      Wie meinte mein alter Herr als ich meinte so um 500 € müsste schon was zu kriegen sein

      "zu billig, das ist auch wieder nix" :rofl: :rofl: :rofl:

      So gesehen ist Budget nach oben hin offen, weswegen ich dieses Geld auch gut investieren will - lang haltbar in
      unserer schnell-lebigen Konsum-Wegwerfgesellschaft. Soll aber jetzt nicht ein 5.000 € Teil werden

      Bildschirm werd ich wohl Samsung treu bleiben.

      Soo - dann bringt mir mal Iddeen :pcguru:

      Danke

      Queen

      PS: Mein letzter PC-Kauf war 2010, und ich hab mittlerweile keinen Schimmer mehr was Hardware betrifft, da
      fehlen mir +- 3 Jahre (seit Einbau GPU mit anschliessendem Netzteil-Wechsel - riechs heute noch <X )
      Wenn man zu Gott spricht, ist man religiös. Wenn Gott mit einem spricht, ist man irre. (Dr House)

      Die Bibel sagt du sollst deinen Nächsten lieben. Ich bin überzeugt, daß sie meinen Nachbarn nicht kennt. (Sir Peter Ustinov)
    • Für einen einfachen Überblick sind die GameStar-Kaufberatungen ganz gut. Die geben da auch für verschiedene Preis-Ranges /500€, 850€, 1000€, 1250€, 1500€) Vorschläge für die Komponentenzusammenstellung:
      -> gamestar.de/hardware/specials/…besten_selbstbau_pcs.html

      Wenn du ihn nicht in erster Linie zum Zocken brauchst, dann tut es sicherlich die Zusammenstellung für 500€ oder 850€. Als Arbeitstier ist wesentlich weniger Leistungsfähigkeit erforderlich. Als Office-PC langweilen sich die höherwertigen Prozessoren/Grafikkarten nur und fressen unnötig mehr Strom.

      Wenn du natürlich etwas haben willst, womit man auch in 3-4 Jahren noch gut arbeiten und ggf. sogar spielen kann, dann eben die höheren Preis-Ranges.

      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative
    • Sims fällt für mich nicht unter Zocken :unsortiert091:
      Btw - kann man überhaupt via Origin 1 Game auf 2 Maschinen laufen haben?
      Glaub nicht, oder? Sie hat dort einen Account - für SIMS
      (Battlefield 1 sind wir am Überlgen ob wir uns einen Account teilen sollen,
      2x das Game wird definitif zu teuer..... ich wäre eh nur sporadisch mal on?

      Guck mir in den nächsten Tagen mal Gamestar in Ruhe durch.

      Dankee :trinken027:
      Wenn man zu Gott spricht, ist man religiös. Wenn Gott mit einem spricht, ist man irre. (Dr House)

      Die Bibel sagt du sollst deinen Nächsten lieben. Ich bin überzeugt, daß sie meinen Nachbarn nicht kennt. (Sir Peter Ustinov)
    • Sims fällt nicht unter zocken ....

      Allerdings solltest Du trotz allem die GamerPC's ansehen.
      Du solltest von dem hungrigsten Spiel (in deinem Fall BF1?) die Hardwarevorraussetzungen
      im Hinterkopf haben und dann ein kleines Plus draufschlagen, damit das Spielen nicht Frustration wird.

      Für Sims ist ein i5 eigentlich ausreichend. 8GB Speicher, eine 240GB SSD für C und eine 1 TB HDD als Datenhalde.
      eine 1050 oder 1060 sollte auch schon reichen.

      Bei BF1 ist da allerdings etwas mehr Power hinsichtlich der CPU und der Grafik nötig.... aber dann wanderst Du wieder in den
      4stelligen Bereich ab.

      P.S.: Monitor, Gehäuse, Netzteil, Maus, Tastatur usw. wird immer gerne vergessen in der Anschaffungspreistechnik .... ;)

      P.P.S.: Und lass dir keinen "alten Kram" andrehen. Ich meine damit ältere Mainboards mit DDR3 Speicher oder einen Chipsatz mit der Nummer kleiner als 170. (Z170,H170,B170) die werden langsam zu Ladenhütern....
      "Internet ? Gibt's den Mist immer noch ?" - Homer Simpson

      Gaming : Z87-PLUS / i7 4770k / 32GB RAM / iChill GeForce GTX 980 X4 Ultra / HAF XF Evo
    • [BR]-Bisonte schrieb:

      P.P.S.: Und lass dir keinen "alten Kram" andrehen. Ich meine damit ältere Mainboards mit DDR3 Speicher oder einen Chipsatz mit der Nummer kleiner als 170. (Z170,H170,B170) die werden langsam zu Ladenhütern....


      Deswegen gibt's jetzt diesen Thread... das einzige was ich bisher sicher weiss/wusste: es wird wieder eine SSD verbaut ^^

      Was Monitor etc angeht, das entscheidet sich sobald die Haupt-Hardware bekannt ist. Die Sachen sind schon nicht
      vergessen. Denk mal wird wieder ein Samsung, mind. 23 Zoll. Bin sehr zufrieden mit meinem aktuellen, der läuft jetzt
      schon 6 Jahre.
      Wenn man zu Gott spricht, ist man religiös. Wenn Gott mit einem spricht, ist man irre. (Dr House)

      Die Bibel sagt du sollst deinen Nächsten lieben. Ich bin überzeugt, daß sie meinen Nachbarn nicht kennt. (Sir Peter Ustinov)
    • Ein HDMI-Stick wäre zum Arbeiten ausreichend, und das ist sicher alter Kram drin verbaut.

      Aber wenn es eh was auch zum Gaming werden soll:
      Ein Case von Fractal Design, z.B. Define D5 ist relativ günstig und sehr gut gebaut und lärmgedämmt.
      Und ich würde ein Netzteil mit "80 PLUS Titanium" verbauen, wobei bei mir der PC immer recht lange läuft. Wenn das Teil bei Opa steht und nur 50 Stunden im Jahr läuft kann auch was ganz ineffizientes nehmen.
      Bei einer Intel-CPU tut's definitiv der Standard-Kühler, da muss kein Alpenfön drauf. Bei AMD vermutlich ähnlich.
      Eine halbwegs aktuelle CPU und 8 GB RAM wären wohl angemessen, beides Mal keine Extreme-Edition zum Overclocking.
      Als GPU würde ich eine GTX970 (oder was schnelleres nehmen).
      SPAM regelt
      PS: Hier ein [ und ] als Kopiervorlage
      PPS: Selbst gegessen ist leckerer als selbst gebacken!
      PPPS: Was stört sich eine stolze Eichel, wenn sich eine wilde Šau daran labt...
      PPPPS: PN
      PPPPPS: ***
      PPPPPPS: ShaLaLa LaLa there's a brown bear in your bed, ...
      PPPPPPPS: I've got asthma and I cannot breathe...the doctor gave me one of these...
    • hmm ja so in etwa.... werden zwar mehr als 50 Stunden.... da meine Tochter
      das Teil auch nutzen wird wenn sie dort schläft nach ihrem Fussballtraining.

      War jetzt auch in die Richtung am Überlegen, kleines Teil reicht an sich....

      Wie sieht's mit der Lebensdauer von meinem aktuellen Rechner betreffend zocken aus?
      Erleichtert mir sicher die Entscheidung 8o
      Also hardwaremässig noch dabei, oder komm am Upgrade nicht vorbei?
      Hier mal Aufstellung PC alt - zusammengebaut 2010:
      Gehäuse: Midi Aerocool Cyborg X Schwarz-rot
      Mainboard: Asus P6T-SE
      Proz.: Core i7-920 2,66 Ghz
      Speicher: DDR3 6 GB 1333 OCZ CL9 Kit LV Gold
      Festplatte: 1x HD103 SJ 32 MB 1x Samsung 840 Pro 256 GB
      es waren 2, eine wurde nach etwas über 10.000 Betriebsstunden ersetzt - mein Händler staunte nicht schlecht betreffend Lebensdauer)
      Grafik: PNY Geforce GTX 470 - ersetzt 08/2013 durch GF-GTX660TI
      DVD: LG (1x mit Brenner, 1x Blue-ray)
      Netzteil: OCZ ModXStream Pro 600W (ersetzt durch Corsair 750W TX750 in 09/2013)
      insgesamt wurden 2 Netzteile dank neuer Grafikkarte gegrillt, 1x Original OCZ und ein 2. vom Händler)
      Kartenleser: all-in-one

      Das wären mal die wichtigsten Teile

      Ahja - Windoof 7.... hab kein Upgrade auf 10 gewollt
      Wenn man zu Gott spricht, ist man religiös. Wenn Gott mit einem spricht, ist man irre. (Dr House)

      Die Bibel sagt du sollst deinen Nächsten lieben. Ich bin überzeugt, daß sie meinen Nachbarn nicht kennt. (Sir Peter Ustinov)
    • Das Teil ist doch gar nicht so schlecht !

      Es ist zwar nicht das "SuperDuperFPSRaushol" Gerät, aber eigentlich sollte noch so ziemlich alles aktuelle laufen (BildDetails auf mittel bis niedrig sogar mit guten fps)

      Wenn man da was aufrüsten würde... Würde ein Heidengeld kosten und, ich drück mich mal vorsichtig aus, nur wenig % Leistung mehr bringen.
      Jetzt werden mich einige steinigen wollen ;) (aber es geht um gefühlte %, nicht um Benchmarks)

      Aus den 6GB RAM vielleicht 8GB oder 16GB machen (weil die Riegel sind "noch" günstig).
      Grafikkarte vielleicht ... aber da ist die Frage wieder... Sind mir 30 FPS 400 Euro oder mehr wert ?

      Im Grunde eine solide Mittelklasse Basis (Wobei halt nur die 2,66 GHz etwas komisch aussehen, aber ist ein 8Kerner der bis 2,9 im Turbo hochgeht.) !
      "Internet ? Gibt's den Mist immer noch ?" - Homer Simpson

      Gaming : Z87-PLUS / i7 4770k / 32GB RAM / iChill GeForce GTX 980 X4 Ultra / HAF XF Evo
    • GraKa trau ich mich nicht mehr dran. 1x reicht völlig.... wenn die fällig ist gibt's neuen Rechner.
      Glaub kaum dass die Versicherung nochmal ein Netzteil bezahlt :lol:

      BF3 und 4 liefen super. Wobei ich 4 aber schon recht wenig zockte. irgendwie war
      das so gar nicht mein Ding. Und dadurch hab ich mittlerweile komplett den Anschluss
      verpasst.....

      BF1 hab ich immer noch nicht besorgt, komme eh nicht zum Zocken :traurig002:
      3 Kids, da bleibt keine Zeit mehr dafür. Sogar im Urlaub

      Aber irgendwann hoffentlich.... und dann hab ich eh auch Geld für 'nen komplett neuen Rechner ^^
      und die Queen wetzt ihre Messer :sterben088:
      Wenn man zu Gott spricht, ist man religiös. Wenn Gott mit einem spricht, ist man irre. (Dr House)

      Die Bibel sagt du sollst deinen Nächsten lieben. Ich bin überzeugt, daß sie meinen Nachbarn nicht kennt. (Sir Peter Ustinov)
    • Servus,
      :morningcoffee:
      Ich bastle derzeit an der Zusammenstellung für meine neue Gaming-Kiste.
      Das Ganze soll für mich eine Basisliste sein mit Hardware, die ich dann über 3-4 Monate stetig im Blick behalte hinsichtlich neuer Benchmarks und Preisentwicklung. Der Kauf wird (wie meistens bei mir) gegen Oktober/November (spätestens Dezember) stattfinden.

      Preisgrenzen:
      Rechner: bis 2000€
      Monitor(en): bis 1500€
      VR-System: bis 1000€
      Summe: max. 4500€
      (es wird am Ende nicht an 200-300€ scheitern, aber im Wesentlichen sollte es mit der Summe getan sein.)

      Muss-Faktoren (indiskutabel):
      Nvidia-Graka
      KEIN SLI
      Ausschließlich SSD-Platten (habe genügend Old-School Platten rumliegen für Anwendungen bei denen es nicht auf Geschwindigkeit ankommt)
      Ordentliche Sound-Karte (nehme mir das jetzt seit 3 Systemen vor und jedes mal wieder falle ich auf den Onboard-Kram rein...)

      Unsicherheiten:
      Hinsichtlich der neuen CPU-Generationen von AMD eventuell doch ein Wechsel von Intel zu AMD?

      Sofern Ihr Zeit & Muse habt würde ich mich darüber freuen, wenn Ihr mir EURE Ideen & Gedanken dazu schreiben würdet. Gerne auch mit Artikelempfehlungen und/oder Testberichten bzgl. der von Euch bevorzugten Hardwarekomponenten.
      Falls sich jemand fragt weshalb ich nix vom alten System verwenden möchte: Das geht exakt so wie es ist an meine ältere der beiden Töchter über. :)

      Viele Grüße
      dat MaaSeL

      PS: OMG bin ich alt geworden... früher hat so eine Anschaffungsentscheidung exakt 3 Tage gedauert... Freitags Idee gehabt, Wochenende recherchiert... Montags bestellt/gekauft.... :kuck: :taetschel: :hand:
      *** it's just a game *** :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von [BR]-1st_MaaSeL ()

    • Bei der Preisgestaltung kommt wohl auch schon.ein AMD Threadripper in Betracht. Offizieller Release ist am 10.08. Dann sollten auch unabhängige Tests und Benchmarks erscheinen. Und bis zu deinem genannten Kaufdazu sollten die dann auch ausreichend verfügbar sein.

      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative
    • Graka:
      denke dann mal ne 1080 ti

      SSD:
      habe mit samsung nur gute erfahrungen
      geizhals.de/samsung-ssd-850-ev…4264.html?hloc=at&hloc=de
      geizhals.de/samsung-ssd-850-pr…6105.html?hloc=at&hloc=de

      Soundkarte:
      asus was sonst ? :D
      geizhals.de/asus-xonar-essence…5708.html?hloc=at&hloc=de

      Netzteil:
      kann ich enermax empfehlen
      geizhals.de/enermax-platimax-7…3494.html?hloc=at&hloc=de

      habe ich alles selbst im rechner (bis auf die 1080 ti)

      wie groß soll der Monitor sein ? welche Auflösung ?

      lg Patrick
      Wenn man sein Ohr ganz leicht auf die heiße Herdplatte drückt, kann man riechen wie blöd man ist ^^
    • Es ist irgendwie nie die richtige Zeit für einen PC Kauf ;)

      Aber momentan sollte man wirklich abwarten. Zumindest bei der Grafikkarte !
      Da momentan immer noch dieser "Cryptowährungs-Boom" anhält" sind Preise
      sowie Verfügbarkeit absolut daneben.

      Zur Zeit sind Grafikkarten (besonders die für uns Spieler) also entweder nicht
      lieferbar, oder aber der Preis hat astronomische Mondpreise erreicht.
      Nur alleine ein 1060 hat bei Markteinführung ca bei 180.- im Einkauf gelegen,
      jetzt sind die Dinger bei 250.- und mehr.... von den RX AMD Karten ganz zu schweigen...

      Bei dem Budget, denke ich mal dass der Rechner ein bisschen länger vorhalten
      soll, da würde ich auch auf Threadripper von AMD und auf Intels Antwort dazu
      warten. Es ist ja endlich wieder Konkurrenz im CPU Markt da.... und solange hin
      ist das nicht mehr ;)

      Bei den SSD's ist das so eine Crux... Man merkt im Betrieb nicht, ob eine Samsung,
      Kingston oder Crucial drinsteckt.... Erst nach Jahren wird sich das bemerkbar machen...
      Wenn du nicht unbedingt Videos im Raw Format damit renderst, muss es nicht
      unbedingt das teuerste sein, weil das Schreibvolumen in den Jahren bei uns "Normalos"
      eigentlich nie erreicht wird.

      Aber bei den SSD von Samsung in der ProVariante bin ich auch ein Fan von...
      Aber mein Schreibvolumen ist auch "etwas" über dem Durchschnitt...
      (Wobei mir bisher von den anderen Herstellern auch noch nicht eine einzige abgeraucht ist)

      Von den M2 SSD's halte ich momentan nicht wirklich was. Völlig überteuert, und
      wenn man sie Konstant in Benutzung hat, ist der (messbare!) Speed auch futsch
      (Hitzeprobleme haben sie alle)... Extra messbar geschrieben, weil wenn man davor
      sitzt.... SSD oder m2.SSD ? Kein wirklich GEFÜHLTER Unterschied. Und das ist es ja
      meist um was es geht ;)

      Wenn du tatsächlich mit VR was machen willst... dann sollte es wirklich die 1080TI sein ...
      Besser noch im Doppelpack, aber das willst du ja nicht wirklich...

      Bei dem Netzteil : Erst sollten alle anderen Komponenten feststehen, dann kann man
      rangehen und das Netzteil aussuchen. Und bei den "Watt" Angaben versuchen mit allen
      Komponenten bei Volllast 80% des Netzteils zu erreichen, damit das NT nicht umsonst
      sein 80+ Bonze/Silver/Gold/Platinum Plakettchen trägt.

      Und die Moral von der Geschicht : Abwarten und Tee trinken. Aber es ist ja nie ein guter Zeitpunkt.

      *PS: Falls jemand sich fragt warum viele OnlineHändler besagte Graka das als Endkundenpreis
      verticken.... :
      Obige Preisangaben sind für einen kleinen Einzelhändler vor Steuer, der keine Mengenrabatte
      bekommt, weil er sich seinen Keller nicht damit zupflastern will :zaehne012:
      "Internet ? Gibt's den Mist immer noch ?" - Homer Simpson

      Gaming : Z87-PLUS / i7 4770k / 32GB RAM / iChill GeForce GTX 980 X4 Ultra / HAF XF Evo
    • Bezüglich Netzteil verweise ich mal auf meinen "alten" Thread, der aber nach wie vor aktuell ist:
      -> Kaufberatung Netzteile für Gamer

      Unter anderem ist dort ein Link enthalten, mit welchem man sich ein für sich passendes Netzteil "kalkulieren" kann. Inkl. einer ausreichenden Reserve. Mit dem Watt-Ergebnis dieses Rechners kann man sich dann ein passendes Netzteil kaufen. Überdimensionierte Netzteile kosten nur unnötig Strom (= Kosten und = Umweltbelastung). Unterdimensionierte ... ich glaube da brauche ich nichts zu zu sagen. :)

      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative
    • Netzteil ist halt immer so ne Sache ( mal unabhängig von der wattzahl )

      hatte schon 4 bequiet und nur Probleme ( 2 wurden von beqiet ausgetauscht garantiefall ).
      stabilitätsprobleme bei allen schon mit nicht übertaktetem rechner.
      eins von den dingern hat sich sogar mit nem lauten knall verabschiedet.

      dann schnauze voll.... enermax rein und alle Probleme waren gegessen ^^

      das soll nicht heißen das sowas mit enermax nicht passieren könnte.

      zudem muss ich sagen das der Support von bequiet vorbildlich war.
      nur bringt mir ein am nächsten tag austausch nix wenn die Hardware dann wieder murks ist.

      weis auch nicht wie ich auf den bequiet trip gekommen bin da enermax auch nicht lauter ist wie ich vorher dachte.
      hatte vorher nur enermax.

      zudem gibt es auch noch von vielen anderen marken bestimmt gute Netzteile was ich allerdings nicht mehr testen werde :D
      Wenn man sein Ohr ganz leicht auf die heiße Herdplatte drückt, kann man riechen wie blöd man ist ^^
    • [BR]-Duane schrieb:

      Nur eine Anmerkung zum Thema Qualität bei Netzteilen. Von den letzten 20 von mir verbauten Platimax von Enermax (jeweils 500W) waren zwei defekt. Ist zwar auch nur eine statistische Aussage, aber immerhin eine mit n > 1 ;)
      2 von 20 ist ja ne andere Quote wie 4 von 4 ;)
      Wenn man sein Ohr ganz leicht auf die heiße Herdplatte drückt, kann man riechen wie blöd man ist ^^
    • Mein jetziges Netzteil ist ein be quiet!. das davor war auch eins. hatte keine Probleme.
      Habe jetzt ein Dark Power Pro verbaut.
      Ich fand bei der Montage meines PC vor allem das Kabelmanagement System von be quiet! sehr entspannetnd.
      Du steckst nur die Kabel ins Netzteil, die auch tatsächlich benötigt werden. Schluss mit dem ewigen Kampf gegen den "Kabelkraken".
      Andere Hersteller bieten sowas bestimmt auch. Vielleicht unter einem anderen Namen.
      Darauf würde ich achten, wenn du dir den Spaß gönnst selbst zu bauen.
      Selbst montieren empfehle ich auf jeden Fall. Dabei kann man fast nichts mehr falsch machen.
      Du sparst ne Menge Geld, welches du in noch bessere Hardware investieren kannst.
      Als Online Shop kann ich uneingeschränkt Mindfactory empfehlen.
      "Nützt ja nix!" :teufel061:
    • Huhu,

      Erstmal vielen Dank für die schnellen und ausführlichen Antworten.
      Beim Netzteil vertraute ich bisher auch meist auf beQuiet und bin damit stets gut gefahren.

      @Bisonte:
      Ja, das mit den Minern für die Cryptowährung(en) ist echt aktuell ein heftig nervendes Thema. Aber bis zum wirklichen Kauf gehen ja noch ein paar Monate ins Land. Mal schauen, vielleicht beruhigt sich das ja wieder etwas.
      Und es ist irgendwie tatsächlich niemals der wirklich einzig richtige Kaufzeitpunkt gekommen. Aber das kenne wir ja schon.

      @Silent:
      Eigenmontage versteht sich von selbst. :)

      @Udo:
      Ich liebe Statistiken. Wenn ich nach denen gehe dürfte ich keine Salzstangen mehr futtern, weil die Standardabweichung hinsichtlich der "Knickfestigkeit" zu hoch ist und die zu oft brechen. MUHAHAHAHA! Spässle, danke für den Hinweis.

      Freue mich über weiteres Feedback.

      Viele Grüße
      dat MaaSeL
      *** it's just a game *** :thumbsup:
    • Zum Thema Netzteil... nachdem wir zuviele Rückläufer bei den BeQuit hatten, verbauen wir die Dinger nicht mehr.
      Bei uns war die Quote ähnlich hoch : von 10 Netzteilen kamen 7 wieder zurück. Diverse defekte... als
      hätten sie die Produktion in die Katakomben verlegt ;)

      Wir verbauen bei "Gamer" Rechnern mittlerweile xSilence Netzteile. Bei denen hatten wir in den letzten 2 Jahren nur
      einen Rückläufer (Wasserschaden durch defekte Wasserkühlung (die war nicht von uns :) ))

      Auch die "Billignetzteile" von LCPower sind extrem stabil und langlebig. Aber wie so oft, sind das immer nur Erfahrungswerte
      einzelner... Es gibt aber Leute, die greifen ins Regal und haben grundsätzlich ein Montagsgerät* in der Hand, und dann die anderen
      dessen Pakete immer von Einhornstaub umwirbelt werden :zaehne012:

      * heissen so weil sie Montagmorgens in der Fabrik von einem total abgelenkten und übermüdeten Arbeiter zusammengesetzt werden ;)
      "Internet ? Gibt's den Mist immer noch ?" - Homer Simpson

      Gaming : Z87-PLUS / i7 4770k / 32GB RAM / iChill GeForce GTX 980 X4 Ultra / HAF XF Evo