Aus Altersgründen muss neue Hardware her

    Navigation

    [BR]-Portal
    [BR]-Forum
    [BR]-GAMEZONE
    [BR]-Warplaner (old)
    [BR]-Wiki
    [BR]-T-Shirts-Shop
    [BR]-Board-Mitglieder
    [BR]-Fotogallerie
    [BR]-Suche
    [BR]-Steam-Gruppe
    DEINE PN-Box
    Ungelesene Beiträge
    Alles gelesen
    [BR]-Clanregeln
    [BR]-Boardregeln
    [BR]-Impressum

    Amazon-Suchbox

    Mit einer Bestellung über dieses Suchfeld unterstützt ihr unsere Clankasse. Vorhandene Adblocker bitte ausschalten um die Suche zu sehen. Danke!

    Sollte keine Suche angezeigt werden, kann der nachstehende Link zur Amazon-Suche verwendet werden:

    Link zur
    >Amazon-Suche<-

    • Muss mich leider korrigieren.
      Im "Idle" wir 4700 MHz angezeigt. Unter Last (LinX) geht es auf 4300 MHz zurück.
      Springt kurz mal hoch, aber dann wieder auf 4300 zurück.
      Habe im Bios schon etliche Varianten geprüft und versucht.
      C-State ist deaktiviert.

      Unter MSI CPU Stresstest passiert das nicht!? Muss morgen mal sehen was im Spiel passiert.

      HWM zeigt keine hohen Temperaturen an. Immer unter 70°C.
      Bin etwas ratlos.
      Gibt es einen Experten für Ratschläge?
      In den OC Foren ist mir das etwas zu schwer^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von [BR]-Achim ()

    • An den Programmen liegt es nicht. Greifen alle auf den Sensor zu.
      HWInfo64, CPU-Z, MSI Afterburner, .. zeigen alle denselben Wert an.

      Im Spiel geht der Takt bei einer Auslastung von 50-60% zurück. Sollte eher hoch gehen.
      Prime lasse ich noch laufen. Mal sehen was das sagt.

      Meine Einstellungen sind hier:
      picload.org/image/ddaaicaa/dsc_0744.jpg
      picload.org/image/ddaaical/dsc_0745.jpg
      picload.org/image/ddaaicai/dsc_0746.jpg
      picload.org/image/ddaaicaw/dsc_0747.jpg
      picload.org/image/ddaaicor/dsc_0748.jpg

      HWInfo64 ist sehr vielseitig und kann sicher so viel wie Argus. Musst du Dir mal ansehen.
      Doppelklick auf den einzelnen Sensor und Du kannst ihn als Statistik / Grafik mitschreiben lassen.
    • Warum sollte der Takt hochgehen, wenn die Auslastung nur bei 50% liegt? Sei doch froh, dass Du Strom sparst, wenn die Rechenleistung eh nicht abgefordert wird.

      Aber im Ernst: das wird wohl am Temperaturlimit liegen. Denn BF1 fordert alle 6 Kerne, soweit ich weiß und je mehr Kerne ausgelastet sind, desto geringer normalerweise auch der Turbotakt. Also bei 3,7 Basistakt takten die Kerne 4,7 bei einem Kern, 4,6 bei 2, 4,4 bei 4 und 4,3 bei 6. Sprich Du stösst schnell ans Temperaturlimit, wenn alle 6 Kerne 4,7 dauerhaft liefern sollen.

      Wie Deine Auslastung zeigt, macht das aber nicht wirklich Sinn.

      Andere Frage: Wie hast Du Dein M.2-Problem gelöst? Habe ja ein ganz ähnliches Setup und bin schon gespannt, ob Windows 10 ohne größere Probleme von meinem USB-Stick auf die M.2 wandern wird.



      Hatte übrigens mein System noch mal bissel geändert (schnellere DIMMs und anderes Board).

      Fractal Design Define R6 schwarz
      Intel i7 8700K CPU "tray", Prozessor, 6-Core, 3,7GHz, Coffee Lake LGA 1151
      Asus TUF Z370-Plus Gaming Mainboard Sockel 1151 ASUS ROG Strix Z370-F
      Noctua NH-U14S CPU-Kühler
      600 Watt be quiet! Straight Power 10 CM Modular 80+ Gold
      32GB (4x 8192MB) G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16-18-18-38 G.Skill TridentZ Series DDR4 32 GB: 2 x 16 GB DIMM 288-PIN 4000 MHz / PC4-32000 CL19 1.35 V
      500GB Samsung 960 Evo M.2
      [vorhanden] 8192MB Gainward GeForce GTX 1080 Phoenix Goes Like Hell Aktiv PCIe 3.0 x16
    • Der i7 8700k verbraucht definitiv mehr Strom als dein alter Prozessor.

      70 Grad sind laut Tom's Hardware vollkommen normal OHNE Übertaktung. Laut der Seite liegt die Temperatur bei 4,9 GHz
      locker über 90 Grad. Wenn Intel das beibehalten hat, sollte die Schutzschaltung bei 100 Grad den Rechner abschalten (so war es jedenfalls bisher in den meisten Fällen.)

      Da der Prozessor vorher schon versucht, sich zu schützen, taktet er normalerweise runter. Selbst bei Last.
      Was ich bei deinen Bios Einstellungen nicht gesehen habe (vielleicht hab ich das nur nicht gefunden) ist
      die minimale Frequenz. Also wohin sich der Prozessor zurückziehen darf, falls ihm zu warm ist.

      Und laut Spezifikation takten nur max. 2 Cores auf Maximum.... die anderen 4 düppeln etwas hinterher....
      Daher ist das Verhalten deines Prozessors in meinen Augen nachvollziehbar.
      "Internet ? Gibt's den Mist immer noch ?" - Homer Simpson

      Gaming : Z87-PLUS / i7 4770k / 32GB RAM / iChill GeForce GTX 980 X4 Ultra / HAF XF Evo
    • Mhh. Da haben wir den Salat:

      Der G.Skill TridentZ Series DDR4 32 GB: 2 x 16 GB DIMM 288-PIN 4000 MHz / PC4-32000 CL19 1.35 V läuft auf dem ROG STRIX Z370-F GAMING trotz neuestem BIOS nur mit maximal 3200. Das XMP-Profil geht gleich gar nicht.

      Habe schon CPU VCCIO voltage, CPU System Agent voltage und DRAM voltage angehoben. Nichts hilft.

      Vielleicht doch eine schrottige tray CPU? Denn deren ICS muss den Speed ja handlen können.
    • [BR]-SILENT MAN schrieb:

      Interessant.
      Ich fahre schon den 4. Rechner in Folge mit BeQuiet Netzteilen und hatte noch nie Probleme.
      So unterschiedlich können die Erfahrungen sein.
      Das kann daran liegen, dass Be Quiet irgendwann den "Erbauer" gewechselt hat.
      Netzteile werden, wie andere Sachen auch, eigentlich nur von ganz wenigen "Herstellern" gefertigt. Alle anderen
      kleben nur ihr Label drauf und fertig. Wer das ganze gebaut hat, wird aus der UL Nummer ersichtlich.

      Kleiner Beitrag zu Netzteilen und wie man von der UL Nummer zum Hersteller gelangt : tomshardware.de/netzteil-oem-h…estberichte-240604-3.html
      "Internet ? Gibt's den Mist immer noch ?" - Homer Simpson

      Gaming : Z87-PLUS / i7 4770k / 32GB RAM / iChill GeForce GTX 980 X4 Ultra / HAF XF Evo