Smartphone Akkuleistung - Android

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Navigation

    [BR]-Portal
    [BR]-Forum
    [BR]-GAMEZONE
    [BR]-Warplaner (old)
    [BR]-Wiki
    [BR]-T-Shirts-Shop
    [BR]-Board-Mitglieder
    [BR]-Fotogallerie
    [BR]-Suche
    [BR]-Steam-Gruppe
    DEINE PN-Box
    Ungelesene Beiträge
    Alles gelesen
    [BR]-Clanregeln
    [BR]-Boardregeln
    Datenschutzerklärung
    Impressum

    Amazon-Suchbox

    Mit einer Bestellung über dieses Suchfeld unterstützt ihr unsere Clankasse. Vorhandene Adblocker bitte ausschalten um die Suche zu sehen. Danke!

    Sollte keine Suche angezeigt werden, kann der nachstehende Link zur Amazon-Suche verwendet werden:

    Link zur
    >Amazon-Suche<-

    • Smartphone Akkuleistung - Android

      Hi

      Ich möchte hier meine Erfahrungen zum steigern der Akkustandzeit mit euch Teilen.

      Vielleicht hat der eine oder andere von euch auch das Gefühl, das der Akku viel zu schnell aufgibt.
      Vielleicht hat sich jemand auch mit dem Thema beschäftigt und kann zusätzliche Tipps geben, oder eben widerlegen.

      Ich konnte mit den hier aufgeführten Maßnahmen meine Akkustandzeit von etwa 24h auf etwas mehr als zwei Tage erhöhen.

      Ich finde, das ist es wert etwas darüber zu schreiben.

      Smartphone

      Vorweg:
      Was ich hierzu schreibe, weiß ich nur aus dem Internet und vom Hörensagen.

      Das Smartphone hat einen eigenen Battery Cache.
      D.h. Es merkt sich den Ladezustand eures Akkus. Es kann vorkommen, dass dieser Cache nach dem Laden des Akkus nicht geleert wird.
      Die Folge ist, das Smartphone denkt der Akku ist ab einem bestimmten Prozentsatz leer obwohl er es gar nicht ist.

      Abhilfe schafft das manuelle leeren des Battery Cache.
      Jetzt kommt das für mich unbestätigte.
      Im Recovery Menü soll es einen Eintrag zum leeren des Battery Cache geben. Diesen Eintrag finde ich im Menü von meinem Galaxy S3 nicht.
      Ich schließe daraus, das es entweder Hersteller abhängig ist, oder der Menüeintrag findet sich bei gerooteten Smartphones.

      Was ich Smartphone seitig getan habe um die Standzeit des Akkus zu erhöhen:
      Aus dem oben gelernten habe ich geschlussfolgert, das es vielleicht sinnvoll ist ab und an den Akku komplett leer laufen zu lassen und das Smartphone im ausgeschalteten Zustand komplett zu laden.
      Meine Erfahrung zeigt, in Verbindung mit allen anderen Sparmaßnahmen die ich beschreibe, einen signifikanten Erfolg.

      Android

      Energiesparmodus
      Alles einstellen was die Bordmittel erlauben. Welche Einstellungen eure Arbeitsweise mit dem Smartphone einschränken, müsst ihr selbst entscheiden.

      Die CPU Leistung zu begrenzen macht natürlich für einen ambitionierten Smartphone zocker nicht so viel Sinn. Spart in dem Menüpunkt aber die meiste Energie.

      Displayhelligkeit
      So gering wie möglich halten. Im Normalfall ist euer „bling bling“ Display der Blutsauger Nr.1


      EDIT1:

      Dazu gehört auch die Hintergrundbild Einstellung eures Homescreens.
      Was auch noch ne Menge Akku spart: Den Hintergrund auf schwarz stellen. Je dunkler der Bildschirminhalt, desto weniger Saft wird für die Darstellung benötigt.
      Zum Forenbeitrag
      Danke KuJo

      Live Wallpaper sind in dem Zusammenhang die Schlechteste Variante.


      Datenverbindungen
      Ausschalten, was ihr im jeweiligen Fall nicht benötigt.

      WLAN, Mobile Daten, Bluetoth, GPS.
      Letztere beiden Funktionen habe ich generell aus geschaltet. Sie werden von mir nur aktiviert, wenn ich sie wirklich benötige.
      WLAN habe ich zuhause eingeschaltet und Mobile Daten aus. Umgekehrt, wenn ich das Haus verlasse.
      Nachts schalte ich alle vier Funktionen aus. Wer nicht erreichbar sein muss, kann den Flugmodus aktivieren. Das schaltet alle Datenverbindungen inklusive Verbindung zum Telefonnetz, mit einem mal ab.


      Apps

      Alle Apps, die sich synchronisieren können, sei es mit Datenbanken im Internet oder einer Cloud sind jetzt interessant.
      Beispielsweise Newsreader, Wetter Apps, Notiz Apps usw, usw.
      Die Frage ist, welche der vielen Apps, die sich ansammeln – man ist und bleibt Jäger und Sammler – werden wirklich benötigt?
      Befreit euch von allem, was nutzlos auf eurem Smartphone rumgammelt. Nur durch diese Überlegung befreit ihr euch schon von der einen oder anderen App, die euer Smartphone einfach nicht zur Ruhe kommen lässt. Stichwort deep sleep.

      Zu den Apps, die ständig Datenverbindungen aufbauen wollen gehören z.B. die Google Apps (Google Play Books, Google Play Movies...). Es gibt aber auch andere. Ich will Google hier auf keinen Fall schlecht reden.
      Google Maps ist da bei mir ganz vorne. Weil es ständig wissen will wo ich bin. Kann man in den Einstellungen abschalten. Latitude hängt da natürlich mit dran.
      Diese Apps sind oft auf dem Smartphone vorinstalliert und hängen fest im Betriebssystem. Können also nicht einfach gelöscht werden. Es sei denn man hat Root Rechte. Wer Root Rechte hat, den muss ich hier nicht extra zur Vorsicht mahnen.
      Man kann aber in den Einstellungen den Anwendungsmanager aufrufen, aus den installierten Apps den vermuteten Straftäter auswählen und dort den Stopp erzwingen.

      Apps mit Werbung!
      Diese erhöhen nicht nur den Datenverbrauch (die Werbung muss schließlich aktuell gehalten werden und aus dem Netzt gesaugt werden) sondern erhöhen unter Umständen den Akkuverbrauch. Manche Apps laden die Werbung immer aktuell auf euer Smartphone runter. Auch wenn ihr sie nicht benutzt. Das bedeutet, es bleibt wieder nicht im deep sleep.
      Also lieber mal 2€ investieren und auf Werbung verzichten. Ist doch so wie so viel besser ohne und außerdem unterstützt ihr den Programmierer für die App, die ihr so gerne benutzt. Hat er auch verdient oder ;-)


      EDIT2:
      Einige Apps kann man auf ein dunkles Farbschema umstellen. Die Einstellungen der Apps nach einer solchen Möglichkeit checken lohnt.
      Wer diese Möglichkeit nutzt schont aus dem selben Grund wie oben zu den Hintergrundbildern erwähnt seinen Akku.


      Gruß
      "Nützt ja nix!" :zensiert038:

      The post was edited 1 time, last by [BR]-SILENT MAN ().

    • Hi
      Das ist natürlich eine Möglichkeit.
      Ich packe die Probleme aber lieber bei der Wurzel.
      Kann ja nicht sein, dass bei so nem Smarty der Akku nach nem Tag leer ist. Das macht die Geräte unbrauchbar, wenn man mal damit mobil sein möchte.

      BTW
      Wenn die genannten Maßnahmen nicht greifen, könnte natürlich auch der Akku fratze sein.
      Froh, wer dann kein Unibody Gehäuse hat.

      Gruß
      "Nützt ja nix!" :zensiert038:
    • Ich hab ein HTC DisireHD und habe die Akku von einem auf fas 3 tage erhöt in dem ich die Displayhelligeit auf 50% gestzt hane und mein Internet ausgeschaltet habe. Heißt das ich im Durchscnitt ca. 2Tage hinkomme. Wenn ich aber mal zuviel zocke reicht der akku auch keinen tag. :(

      "Skill is not to use the best Weapon and be the best but to use the worst Weapon and be the best."
    • Na ja. Ein Smartphone ohne Internet ist aber dann kein SMARTphone mehr, sondern ein Dumbphone. Also das wäre so ein Beispiel, für einen Kompromis, den ich keinesfalls eingehen würde.

      Helligkeit des Displays auch nicht. Muss ja was sehen können.

      Bei mir wird einzig am WLAN gespart unterwegs, aber selbst das ist grenzwertig, weil Dienste wie Google Now oder Latitude da ja auch drauf angewiesen sind.

      Klar kann man vieles machen, aber vieles macht auch keinen Sinn. Dann lieber jeden Tag aufladen. Geht ja dank Qi einfach durch auflegen. ;)

      Grüße

      FatBaron
    • Hi

      [BR]-FatBaron wrote:

      Na ja. Ein Smartphone ohne Internet ist aber dann kein SMARTphone mehr, sondern ein Dumbphone. Also das wäre so ein Beispiel, für einen Kompromis, den ich keinesfalls eingehen würde.

      Helligkeit des Displays auch nicht. Muss ja was sehen können.
      Das ist ja das schöne.
      Die Einstellungen für Displayhelligkeit und Mobile Daten / WLAN lassen sich sehr schnell erreichen und können jeder Zeit für die aktuelle Situation angepasst werden.
      Wenn kein Tageslicht auf mein Display fällt kann ich die Helligkeit komplett runter schrauben. Und spare damit viel Strom.

      [BR]-FatBaron wrote:

      Klar kann man vieles machen, aber vieles macht auch keinen Sinn. Dann lieber jeden Tag aufladen. Geht ja dank Qi einfach durch auflegen. ;)
      Sinn oder Unsinn. Das muß jeder selbst entscheiden.
      Klar! Ich kann im Normalfall jeder Zeit mein Smarty aufladen. Ich lebe in einer zivilisierten Umgebung und bin nie mehr als vier Meter von einer Steckdose entfernt.
      Aber.
      Wo liegt der Sinn bei einem mobilen Gerät, wenn ich tatsächlich mal nicht die Möglichkeit zum Aufladen habe und schon nach einem Tag Funkstille ist?
      Dabei rede ich nicht mal von einer intensiven Nutung.
      24h Akkulaufzeit sind definitiv zu wenig. Das kann man nicht weg diskutieren.

      Gruß
      "Nützt ja nix!" :zensiert038:
    • Da hat der Silent recht, da ich jetzt Ingress spiele habe ich einen erhöhten Strombedarf. Das Spiel frisst über 500mA, also selbst mit Ladegerät im Auto lässt sich der Batteriestand nur halten. 1,5 Stunden Ingress und der 1.750 mA des Galaxy Nexus ist zu 50% leer.

      Meine Lösung: Akku mit erhöhter Leistung bestellt (take this IPhone) und einen Batteriespeicher (10.000 mA) damit ich den bis zu 3 mal aufladen kann. Zudem nutze ich Profile und smartes Energiemanagement (Die Ente selbst schaltet ab wenn sie was nicht brauche)

      Es gibt aber auch Programme wie Llama (Android kostenlos), mit denen man ortsgebunden, zeitgesteuert oder Ereignis-gesteuert Profile und Regeln aufstellen kann. Oder für die ganz harten "Tasker" (Android, war gestern im Angebot f. 1,99Eur) womit man so ziemlich alles machen kann abhängig von Zeit, Ort Ereignis. Aber das ist mir zu kompliziert.

      Ich habe auch nach SIlent's Posting alles runtergeschmissen was ich nicht wirklich brauche. Gerade zwei zus. Mailprogramme für 2 ältere Emailadressen saugten im Monat ca. 40 MB und lagen im Speicher. Dabei reicht es wenn ich daheim einmal am Tag Outlook anschmeisse.
    • Wenn man nicht das ganze Internet abschalten möchte, reicht es auch "nur" UMTS abzuschalten und GRPS oder EDGE zu nutzen. Für Nachrichten/Mails etc. reicht das allemal.
      Auch hilft es das updateintervall der Emails länger zu machen, oder sogar ganz abzuschalten.

      Ortung, sprich GPS saugt auch ganz ordentlich am Akku. Bluetooth auch.

      Mein iPhone hat mit "alles aus" schon über 4 tage gehalten. Wenn ich es dann noch nachts abschalte, ist das fast "wie früher".
    • Mein Smartphone hält keine 24 Stunden.
      Liegt aber auch an meiner Dauernnutzung, ich bin viel unterwegs. Das bedeutet:
      Musik im Ohr
      WhatsApp & Facebook an
      Mails schreiben
      9Gag surfen

      Und ab und an nutze ich auch Navigation, spiele etwas, greife auf meine Fritz!Box zu um den AB anzuhören, etc.

      Mich störts aber auch nicht, dass ich das Teil jeden Abend laden muss.

      [Blocked Image: http://d24w6bsrhbeh9d.cloudfront.net/photo/6160244_700b.jpg]


      ^^
      :love:
    • Hallo!

      Mit ein Grund, warum mir die aktuellen Geräte (Nexus 4, HTC One ...) mit ihrem nicht wechselbaren Akkus auf den Zeiger gehen ...

      Es kommt zwar selten vor, dass man als Konsument einen neuen/größeren/weiteren (Ersatz) Akku kauft ... aber wenn, dann möchte ich das auch machen können. Und auch ansonsten nervt mich die fehlende Möglichkeit des Akkutauschs aus ökologischer Sicht. Man könnte die Smarties (wenn sie nicht wegen der eingebauten Obsolesenz (-> heise.de/newsticker/meldung/Au…-Obsoleszenz-1831367.html ) schon vorher kaputt gehen) sicherlich auch in 2. oder 3. Generation weiterverwenden oder an die Lebenspartner oder Kinder vererben, wenn man die nachlassende Akkulaufzeit durch einen neuen Akku wieder "heilen" könnte. Stattdessen landen diese Geräte aber im besten Fall beim Verwerter. Ansonsten verstauben sie in Schränken oder landen im nicht verwerteten Elektroschrott auf Halde. Da dreht sich einem der grüne Magen um!

      Sorry. Musste ich gerade mal los werden.

      Grüße
      Linux Mint 19.1 - Kernel 4.20.2 - Mesa 19.x-dev branch (padoka)

      [BR]-KuJo bei www.Linuxgaming.de
      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative
    • Hi

      Seit zwei Tagen habe ich eine Sysapp(?) ganz oben in der Verbraucherliste.
      Perso heißt das Dingens.
      Kennt die App jemand?
      Wo kommt die her? Welcher Dienst startet die App?

      In den letzten Tagen gab es einige Updates u.a. Chrome, Google+ (deaktiviert), Google Now, Flipboard.
      Durch die vielen Updates habe ich den Überblick verloren. Daher fällt es mir schwer den Verursacher dingfest zu machen.

      Gruß
      Images
      • 1.png

        223.18 kB, 720×1,280, viewed 17 times
      • 2.png

        159.91 kB, 720×1,280, viewed 12 times
      "Nützt ja nix!" :zensiert038:
    • Hallo!

      Kannst du einfach deinstallieren. Womit das her kam, kann ich dir leider nicht sagen. Ist aber definitiv Bloatware.

      Grüße

      EDIT/NACHTRAG
      Hier steht auch noch, dass eine von Samsung "mitgebrachte" System-App ist:
      -> forum.xda-developers.com/showthread.php?p=19556625
      Um die runterschmeißen zu können muss das Smarty gerootet sein.
      Linux Mint 19.1 - Kernel 4.20.2 - Mesa 19.x-dev branch (padoka)

      [BR]-KuJo bei www.Linuxgaming.de
      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative
    • Hallo!

      Was auch noch ne Menge Akku spart: Den Hintergrund auf schwarz stellen. Je dunkler der Bildschirminhalt, desto weniger Saft wird für die Darstellung benötigt.

      Wenn man nicht direkt einen einfarbigen schwarzen Hintergund einstellen kann, hilft folgender Trick: Das Smarty auf den Tisch legen, den Kamerablitz ausschalten und ein Foto machen. Man erhält dann i.d.R. ein einfarbig schwarzes Foto. Dieses dann als Hintergrundbild einstellen.

      Grüße
      Linux Mint 19.1 - Kernel 4.20.2 - Mesa 19.x-dev branch (padoka)

      [BR]-KuJo bei www.Linuxgaming.de
      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative
    • Hi

      [BR]-KuJo wrote:

      Hallo!

      Was auch noch ne Menge Akku spart: Den Hintergrund auf schwarz stellen. Je dunkler der Bildschirminhalt, desto weniger Saft wird für die Darstellung benötigt.

      Wenn man nicht direkt einen einfarbigen schwarzen Hintergund einstellen kann, hilft folgender Trick: Das Smarty auf den Tisch legen, den Kamerablitz ausschalten und ein Foto machen. Man erhält dann i.d.R. ein einfarbig schwarzes Foto. Dieses dann als Hintergrundbild einstellen.

      Grüße
      Dafür gibt es selbstverständlich auch eine App.

      Color Picker

      Man kann ein Hintergrundbild aus zwei frei wählbaren Farben erzeugen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten Farbverläufe einzustellen.
      Ein Einfarbiges Hintergrundbild geht natürlich auch.
      Dunkle Farben wählen = Akku sparen.

      Sieht schöner aus als KuJo´s Vorschlag ;)


      Gruß
      "Nützt ja nix!" :zensiert038:
    • Hi

      [BR]-KuJo wrote:

      Hallo!

      Kannst du einfach deinstallieren. Womit das her kam, kann ich dir leider nicht sagen. Ist aber definitiv Bloatware.

      Grüße

      EDIT/NACHTRAG
      Hier steht auch noch, dass eine von Samsung "mitgebrachte" System-App ist:
      -> forum.xda-developers.com/showthread.php?p=19556625
      Um die runterschmeißen zu können muss das Smarty gerootet sein.
      Hmm..
      Ok. Es handelt sich also um eine System App von Samsung.
      Warum wird die App als Bloatware eingestuft? Das geht aus dem Link nicht hervor.
      Für irgendetwas muss die App doch gut sein.

      Gerootet ist mein Smarty nicht. Löschen ist also nicht.
      Ich kann die App auch nicht im Programmmanager finden. Damit fällt stoppen auch aus.

      Bleibt noch herauszufinden, welche Funktion oder App diese Sys App verwendet/startet.
      Eine Idee, wie ich das bewerkstelligen kann?

      Gruß
      "Nützt ja nix!" :zensiert038:
    • Hallo!

      Bloatware ist ein Begriff für vom Hersteller vorinstallierte Software:

      Eine zweite Verwendung findet der Begriff Bloatware bei der Bezeichnung von unnötiger vorinstallierter Software auf Rechnern oder Smartphones, die zusammen mit einem Betriebssystem gekauft wurden. In diesem Fall kann Bloatware abgespeckte Versionen oder Demoversionen kommerzieller Programmpakete umfassen oder Links zu Reklameseiten oder -foren. Oft gehen derlei Vorinstallationen mit einer Vielzahl beim Systemstart zu ladender Gimmicks einher, die den Start und das Arbeitsverhalten des Computers negativ beeinflussen.
      -> de.wikipedia.org/wiki/Bloatware

      Bloatware ist also jede von einem Hersteller hinzugefügt Software, die das eigentliche Betriebssystem (unnötig) "aufbläht". In diesem Fall wird die SW von Samsung vorinstalliert und ist zum eigentlichen Betrieb von Android nicht erforderlich. Wie man sieht, weißt du ja selbst nicht einmal, was diese SW auf deinem Smartphone macht. Einen offensichtlichen echten Nutzen scheinst du aus der SW ja nicht zu ziehen. Wenn man dann noch den Akkuverbrauch und damit die Kosten/Nutzen-Rechnung betrachtet ...

      Diese System-App kommt in der Installationsdatei Personalization.apk bzw. im Package com.sec.android.app.personalization daher. Wenn man danach sucht, findet man verschiedene Stellen, wo geschrieben wird, dass man die SW ohne Probleme entfernen kann.

      -> docs.google.com/spreadsheet/cc…sI&authkey=CKD8l6sI#gid=0 (Zeile 75)
      -> forum.xda-developers.com/showthread.php?t=905595

      Ich weiß nicht, was diese Anwendung macht. Selbst einige Modder wissen nicht genau, was dahinter steckt. Jedenfalls hat einer mal einige dieser Samsung-Bloatware-Pakete entfernt und konnte anschließend keine Beeinträchtigung feststellen:
      -> forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1938981

      Wenn man weiter liest, spart man durch das Entfernen aber ne Menge Akku-Leistung ein (*bing* ... ).

      Dort schreibt dann einer auch, dass es wohl mit dem CSC zu tun hat. Keine Ahnung, was das jetzt im Detail ist. In diesem Zusammenhang habe ich das hier gefunden:
      -> forum.xda-developers.com/wiki/Csc

      -> forum.xda-developers.com/tags.php?tag=csc
      -> forum.xda-developers.com/showthread.php?t=2090739

      Jedenfalls ist das mit ein Grund, warum ich lieber Custom ROMs (z.B. CyanogenMod oder Django Manouche) verwende, wenn ich mein Handy selbst aktualisiere (so wie gestern erst mit meinem Optimus Speed geschehen). Da fehlt solche Bloatware auch gänzlich. Bei neuen Geräten werde ich darauf achten, dass sie von Google mit entwickelt wurden und somit die Marke Nexus tragen. Dann ist nämlich ein Stock-Rom ohne irgendwelche Bloatware installiert. Zudem erhält man für diese Geräte auch direkt von Google selbst die Release-Updates und innerhalb weniger Wochen nach Erscheinen einer neuen Version.

      Grüße
      Linux Mint 19.1 - Kernel 4.20.2 - Mesa 19.x-dev branch (padoka)

      [BR]-KuJo bei www.Linuxgaming.de
      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative
    • Hi

      Ok.
      Jetzt ist die Schwelle für mein Verständnis zu solchen Dingen deutlich überschritten.
      Kurz: Häääääää? :schrift046:


      Aber da mein Smarty nicht gerootet ist - was ich vor Ablauf der Garantie auch nicht in Erwägung ziehe - fällt das deinstallieren solcher Sysapps eh flach.
      Würde ich auch nicht tun, ohne zu wissen was ich mache.


      BTW
      Ich habe meinen Forumbeitrag, oben, zum Thema Akkuleistung ergänzt.
      Werde ich auch weiterhin tun, wenn hier brauchbare Vorschläge gemacht werden.


      Gruß
      "Nützt ja nix!" :zensiert038: