Facebook ... die ersten Schritte zum Superprofil sind gestartet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Navigation

    [BR]-Portal
    [BR]-Forum
    [BR]-GAMEZONE
    [BR]-Warplaner (old)
    [BR]-Wiki
    [BR]-T-Shirts-Shop
    [BR]-Board-Mitglieder
    [BR]-Fotogallerie
    [BR]-Suche
    [BR]-Steam-Gruppe
    DEINE PN-Box
    Ungelesene Beiträge
    Alles gelesen
    [BR]-Clanregeln
    [BR]-Boardregeln
    Datenschutzerklärung
    Impressum

    Amazon-Suchbox

    Mit einer Bestellung über dieses Suchfeld unterstützt ihr unsere Clankasse. Vorhandene Adblocker bitte ausschalten um die Suche zu sehen. Danke!

    Sollte keine Suche angezeigt werden, kann der nachstehende Link zur Amazon-Suche verwendet werden:

    Link zur
    >Amazon-Suche<-

    Teamspeak Viewer

    • Facebook ... die ersten Schritte zum Superprofil sind gestartet

      Hallo!

      Und da sind schon die ersten Verknüpfungen mit externen Datenbanken:
      Facebook lässt Werbung in den USA noch weiter personalisieren
      (...)Zum Start seien über 500 Kundengruppen festgelegt worden. Personifizierte Werbung gilt als der große Vorteil von Facebook – schließlich weiß das Online-Netzwerk viel über die Vorlieben seiner mehr als einer Milliarde Mitglieder. Die Verknüpfung mit Informationen über das Kaufverhalten aus anderen Quellen eröffnet der Werbeindustrie noch mehr Möglichkeiten,auch wenn alle Beteiligten betonen, dass nur anonymisierte Informationen sichtbar seien. So schwärmte der Digitalchef von PepsiCo im Wall Street Journal, man könne jetzt unterschiedliche Werbung anzeigen, je nachdem ob jemand die klassische Pepsi mit Zucker oder die Light-Version bevorzuge.
      -> heise.de/newsticker/meldung/Fa…sonalisieren-1839675.html

      Das ist nur der Anfang. Der gläserne Bürger wird hier gar nicht von einem (schnüffelnden) Staat erzeugt. Das macht die Industrie schon. Und weitere Begehrlichkeiten von zahlenden Kunden wird Facebook auch zukünftig als Geschäftsmodell erschließen. Aktuell ist es personalisierte Werbung. Später geht es dann vielleicht den umgekehrten Weg: Soll eine (Kranken)versicherung den potentiellen neuen Kunden aufnehmen oder nicht (ernährt er sich gesund? betreibt er Risiko-Sport? etc. pp)? Facebook gibt die Antwort ...

      Das ist zwar bis jetzt noch nicht in Deutschland angelaufen. Aber als eine große Industrienation mit hoher Kaufkraft ist es nur eine Frage der Zeit, bis dieses US-Projekt auch auf Europa übertragen wird.

      -> piratenblog.wordpress.com/2007…habe-nichts-zu-verbergen/

      Und hier wurde von einem US-Unternehmen bereits die Marke "Superprofile" eingetragen ...

      -> trademarkia.com/superprofile-75638461.html

      ... mit dem Geschäftsgegenstand "eine interaktive Datenbank mit einer vollständigen Palette von Verbraucher-Daten für kommerzielle oder Werbezwecke".

      Ein solches Superprofil erstellt gerade bereits Facebook, wie die oben genannte Verknüpfung mit externen Datenbanken zeigt. Zu den Werbezwecken werden dann bald auch die kommerziellen Zwecke folgen: Datenverkauf an interessierte Unternehmen (z.B. Versicherungen).

      1984 ist schon morgen ...

      Grüße

      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative
    • ...als ob diverse Institutionen nur auf FB warten... Noch nicht gemerkt wie gläsern wir schon alle sind ??? Ich sage nur SCHUFA etc. ...

      Ich verstehe jeden, der keinen FB Account haben will oder Angst hat, dass irgendjemand etwas über ihn/sie wissen könnte, was man nicht will, aber was ich nicht verstehe, dass man sich heute noch irgendwie über mangelde Privatssphäre wundert. Lustiger ist es doch die ganzen "Vereine" zu vera****en. Man erstellt erstmal ein paar verschiedene Profile, mit irregulären Daten z.B. Alter 88, wahnwitzigen Berufen und exotischen Vorlieben... und sobald das einige Leute mehr machen, wird denen ihre ganze Schnüffelei und Auswerterei ad absurdum geführt. Ehrlich gesagt ist es mir mittlerweile schnurzegal, wer wieviel von mir weiss, denn ich mache nur öffentlich, wozu ich auch sowieso stehe und ob das nun mein Chef, der Postbote oder der Bäcker um die Ecke auch weiss, ist doch egal. Der Staat und die "wichtigen" Institutionen wissen sowieso schon über alles Bescheid... fragt ruhig mal Eure Kranken- ähm Gesundheitskasse... ;)
      Greetz
      Euer Iro áka Diebels74

      www.diebels74.de
    • Hallo,

      naja, der Thread ist alt ... aber ich grabe ihn mal aus.

      Zwar sind es jetzt keine kommerziellen Zwecke - aber hier will der Vater Staat alle Daten von Facebook-Nutzern haben ... ohne das diese darüber informiert werden:
      New Yorker Ermittler haben wegen möglichen Sozialbetrugs praktisch alle Daten aus 381 Facebook-Konten angefordert. Die Betroffenen sollen es nie erfahren. Ob sich Facebook wehren darf, ist offen.
      Facebook soll nun die Beweise liefern – darüber hinaus aber umfangreiche Informationen zweifelhafter Beweiskraft: Erfasst sind unter anderem "jegliche Konten- und Teilnehmerinformationen sowie Kontaktdaten", alle historischen Login-Informationen, alle Postings die der Teilnehmer gemacht hat oder die von Dritten auf seinen Seiten gemacht wurden, alle Notizen, die Liste aller (ehemaligen) Facebook-Freunde, alle Kalenderinhalte, alle Bilder und Videos, die komplette Teilnehmerliste aller Gruppen denen das Zielkonto beigetreten ist, alle privaten Nachrichten und alle Chatinhalte.
      Eine zeitliche Beschränkung auf die Zeit nach Eintritt der angeführten Behinderung fehlt. Und offenbar interessieren sich die Ermittler im selben Vollumfang nicht nur für die Verdächtigen, sondern auch für die Facebook-Konten des jeweiligen sozialen Umfelds. So kamen im Sommer 2013 insgesamt 381 Durchsuchungsbefehle für Facebook-Nutzer aus verschiedenen Teilen der USA zusammen. Laut Facebook sind Schüler ebenso betroffen wie Soldaten und Großeltern.
      -> heise.de/newsticker/meldung/Fa…hungsbefehle-2489578.html

      Ja, das ist jetzt in den USA so ... aber auch die USA haben irgendwann mal die Bürgerrechte, die eine solche Datenauskunft verhindert haben, mal eben abgeschafft ... und nur weil es heute (bei uns) keinen interessiert, bedeutet das nicht, dass es morgen noch genauso ist. Was aber morgen noch genauso ist, sind die von den Usern gespeicherten Daten ...

      Interessant sind auch die Pläne der aktuellen Großen Koalition. Dazu aus einem Heise-Bericht:
      Mehr als nur Verbindungsdaten

      Der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung wittert in der Passage eine "verdachtslose Aufzeichnung des Surfverhaltens" der Netzbürger, bei der sogar Inhalte sechs Monate archiviert und ausgewertet werden dürften. Dies gehe noch über die frühere Speicherung von Verbindungs- und Standortdaten hinaus, die das Bundesverfassungsgericht gekippt hat.
      -> heise.de/newsticker/meldung/Vo…rheitsgesetz-2443468.html

      Iiih bäh ... jetzt auch der KuJo das böse Überwachungsszenario bedient ... steinigt mich. :P

      Grüße


      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative
    • *hysterisch_kreischt*

      GEBT MIR EINEN STEIN ! :D

      Gruß
      Steam: maasel1978
      Origin: MaaSeL1978
      UPlay: Maasel1978
      GoG-Galaxy: MAASEL
      Blizzard-App (Overwatch only): MaaSeL#21793
      Blizzard-App (all other Blizz-Games): MaaSeL#2847

      Twitch-Channel: twitch.tv/maasel1978
      (1920x1080 @60fps / Ultra Settings Ingame)


      Aktuell wird gespielt:
      Warhammer Vermintide 2, Overwatch, Battlefield1, Wolfenstein The New Colossus (DLC0-3), Die Siedler Online
    • Ich finde es ja unverantwortlich von dir Kujo, hier in diesem Forum, wo wir uns als Spieler in unserer Freizeit aufhalten, uns mit solch einer harten Info aus der realen Welt zu konfrontieren...
      Ich möchte hier doch ungestört mein BF4 spielen und vielleicht noch ein paar gute Tips für meine nächste Grafikkarte bekommen und dann so etwas! :zaehne012: ;) :thumbsup:
      Krieg ist, wenn deine Regierung dir sagt, wer der Feind ist.
      Revolution ist, wenn du selber darauf kommst.
    • lemba schrieb:

      Ich möchte hier doch ungestört mein BF4 spielen und vielleicht noch ein paar gute Tips für meine nächste Grafikkarte bekommen und dann so etwas!
      Also ich möchte das eigentlich wirklich, und ich bin es wirklich leid, für diese Meinung ständig unterschwellig als ignorant, oder sogar dumm dargestellt zu werden. Das hier ist immer noch ein gaming Clan und nichts anderes.

      Ich habe nichts dagegen, dass die Informationen an sich gepostet werden, aber auf solche Kommentare kann ich nun wirklich verzichten.

      Hätte nicht gedacht, dass ich das ignorieren Feature des Forums mal benutzen muss, aber bald ist es so weit, schade.
    • [BR]-Cougar schrieb:

      Hätte nicht gedacht, dass ich das ignorieren Feature des Forums mal benutzen muss, aber bald ist es so weit, schade.


      Also ich habe es genutzt (bezüglich lemba), mir ist nämlich genau das zu blöd in wiederkehrender Art und Weise und steht in keiner Verhältnismäßigkeit zu dem, wie argumentiert wird. :)
      Kritische Aufklärung und Hinterfragung von Bestehendem sehr gerne...
      ... Verurteilung zu ernten für andere Standpunkte... ähm.. nein! :thumbdown:
      Steam: maasel1978
      Origin: MaaSeL1978
      UPlay: Maasel1978
      GoG-Galaxy: MAASEL
      Blizzard-App (Overwatch only): MaaSeL#21793
      Blizzard-App (all other Blizz-Games): MaaSeL#2847

      Twitch-Channel: twitch.tv/maasel1978
      (1920x1080 @60fps / Ultra Settings Ingame)


      Aktuell wird gespielt:
      Warhammer Vermintide 2, Overwatch, Battlefield1, Wolfenstein The New Colossus (DLC0-3), Die Siedler Online
    • Der Thread ist zwar schon ein wenig "Anno Tuck" ... aber was ich da oben mal im Bezug auf Versicherungen und wer sie bekommt geschrieben habe ist nun z.T. in UK wahr geworden. Wer sich mit einer Hotmail-Emailadresse ein Versicherungsangebot einholt, der zahlt rund 10% mehr.

      Hotmail-Nutzer zahlen fast zehn Prozent mehr
      Die Sun fand im Fall des Versicherers Admiral heraus, dass Anfragen per Hotmail-Adresse über das Portal gocompare.com um £31,36 teurer waren: Sie sollten £467,04 zahlen, während für Gmail-Nutzer lediglich eine Summe von £435.68 fällig wurde - ein Preisunterschied von fast zehn Prozent. Admiral erklärte dazu: »Bestimmte Domain-Namen werden eher mit Unfällen assoziiert als andere.«
      -> gamestar.de/artikel/hotmail-nu…mail-adresse,3325185.html

      Die beschließen ja so etwas nicht aus dem Bauch heraus. Das muss also aus irgendwelchen Daten-Quellen ermittelt worden sein ...

      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative