Email mit Virus/Trojaner!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Navigation

    [BR]-Portal
    [BR]-Forum
    [BR]-GAMEZONE
    [BR]-Warplaner (old)
    [BR]-Wiki
    [BR]-T-Shirts-Shop
    [BR]-Board-Mitglieder
    [BR]-Fotogallerie
    [BR]-Suche
    [BR]-Steam-Gruppe
    DEINE PN-Box
    Ungelesene Beiträge
    Alles gelesen
    [BR]-Clanregeln
    [BR]-Boardregeln
    Datenschutzerklärung
    Impressum

    Amazon-Suchbox

    Mit einer Bestellung über dieses Suchfeld unterstützt ihr unsere Clankasse. Vorhandene Adblocker bitte ausschalten um die Suche zu sehen. Danke!

    Sollte keine Suche angezeigt werden, kann der nachstehende Link zur Amazon-Suche verwendet werden:

    Link zur
    >Amazon-Suche<-

    • Email mit Virus/Trojaner!

      Hallo

      Achtung!

      Das Google Mail Team hat für mich eine Email mit schädlichem Anhang ausgefiltert.

      Die Nachricht "... Ihre letzte Mahnung 19.06.2013" von Tom Ludwig Anwalt (charlycobra@msn.com) enthielt einen Virus oder einen verdächtigen Anhang. Sie wurde daher nicht von Ihrem Konto xxxxxxx@xxxx.de abgerufen, sondern auf dem Server belassen...
      Ihr Google Mail-Team


      So sieht der Originaltext der Email aus.
      Sehr geehrter IKEA Shop GmbH Kunde,

      unser Anwalt-Büro wurden von der Firma IKEA Shop GmbH beauftragt die finanziellen Interessen zu schützen. Die Bevollmächtigung wurde notariell zugesichert.

      19,00 Euro (nach Nummer 7996 RGV)
      11,00 Euro (Pauschalvergütung gemäß RVG § 9 Abs. 1 und 2)

      Durch die online Bestellung vom 12.05.2013 haben Sie sich vertraglich verpflichtet die Summe von 548,00 Euro an unseren Mandanten zu zahlen.

      Die Rechnung haben Sie bis heute nicht an das Bankkonto von unseren Mandanten übertragen. Zusätzlich sind Sie gezwungen die Ausgaben unserer Inanspruchnahme im vollen Umfang zu zahlen.

      Wir zwingen Sie in Kraft des Gesetzes den Gesamtbetrag auf das Konto unseren Mandanten zu senden.

      Die Bankdaten und die Einzelheiten der Bestellung finden Sie im angehängtem Ordner. Für den Eingang der Zahlung geben wir Ihnen eine gesetzliche Zeitfrist bis zum 21.06.2013.

      Mit verbindlichen Grüßen
      Tom Ludwig Inkasso Anwaltschaft


      Ich habe selbstverständlich nicht am 12.05.2013 bei IKEA eine Onlinebestellung abgegeben.
      Also VORSICHT!
      "Nützt ja nix!" :zensiert038:
    • Ja, bei mir das was anderes..... aber ein Email-Account, den ich überhaupt nicht benutze.
      Das Beste: Sie haben mir genauso gedroht und in der Anlage dann ein RAR-File.
      Ich habe mich weggelacht und das Ding unterweigerlich gelöscht (ohne zu öffnen!).
    • nicht die Email ist das schlimme, sondern der Anhang in der Email

      irgendeine .zip datei, die man öffenen soll, da darin die "Rechnung" steht
      aber wie sich jeder warscheinlich jetzt denken kann, welch große Überraschung, da ist keine Rechnung drin, oder zumindest nicht nur
      meist holt man sich damit nen Trojaner etc. auf den Rechner, zb "Bundestrojaner" wobei der komplette Rechner gesperrt wird und nur noch ne Seite auftaucht in der die Meldung steht das man illegal unterwegs war mit allen mögliuchen Aufzählungen schlimmer Sachen irgendwas könnte schon dabei sein. man kann sich dann vom "Bundeskriminalamt" gegen eine Strafgebühr zahlbar über Paypal, Ucash etc. wieder den Rechner freischalten lassen. is aber mittlerweile wohl auch bekannt ;)
      das erste mal hab ich den "Bundestrojaner" bei meiner Umschulung vor ca 2,5 jahren gesehn und vor ca. 1,5 jahren hat dann auch mal die Bundeskriminalpolizei davor gewarnt :rofl:

      solche mails tauchen auch immer wieder auf, getarnt als Rechnung, bestellbestätigung, Reisebuchung oder was auch immer

      trotzdem danke dass du uns warnst, einige Rentner sollen ja in der Beziehung vergesslich sein, gab da auch irgendeine Bezeichnung für die Krankheit ;)
      [IMG:http://www.spielerstats.de/banner_%5BBR%5D-Speedy_ID_15696.png]

      Es gibt Tage da verliert man und es gibt Tage da gewinnen nur die anderen.
    • Der Satz gefällt mir besonders gut und ist auf die "leider" Dummen abgezielt, die sich davon ins Boxhorn jagen lassen.

      Wir zwingen Sie in Kraft des Gesetzes den Gesamtbetrag auf das Konto unseren Mandanten zu senden.

      Ich Arbeite beim Finanzamt (ja, richtig, Arbeiten) und weis wie Schreiben Formaljuristisch auszusehen haben. Geilomat kann ich da nur sagen. 8)
    • Einer muss es ja sein.... sonst gibbet ja kein Geld von uns ;)

      NA GMX hat mir auch heute erst 2 Mails mit identischem Text und Virusmeldung rausgehauen... Die obligatorische Rechnung im Anhang... ist
      so alt wie das Internet selbst...
      "Internet ? Gibt's den Mist immer noch ?" - Homer Simpson

      Gaming : ASRock Z370 Extreme4 / i7 8770k / 32GB RAM / iChill GeForce GTX 980 X4 Ultra / HAF XF Evo
    • Habe die email auch bekommen. Bei mir mit korrektem Vor- und Nachnamen in der Anrede (ohne Herr allerdings). Auch sonst ist die email weniger dilettantisch gemacht als sonst oft und scheint überdem an SEHR viele Leute versandt worden zu sein.

      Wird genug Leute geben, die noch mit Outlook Express emails abrufen, keinen Virenscanner haben und panisch den Anhang öffnen. Ein paar hundert reichen da sicher aus, um rentabel zu "arbeiten".
    • [BR]-FatBaron schrieb:

      Ein paar hundert reichen da sicher aus, um rentabel zu "arbeiten".
      Ein einziger reicht...

      Weil mit dem "Virus" der wohl eher ein Trojaner oder Keylogger ist, von den ausgespähten Daten kommt die Kohle, und Emailversand kostet so gut wie nix.
      Und wenn es da nix zum ausspähen gibt, dann wird die Email als bestätigte reale Email verkauft. Damit wird eigentlich am meisten verdient bei den Spammern.
      Die mit einem Bot gesammelten Emails vollspammen, und sobald der Empfänger sich meldet, von wegen austragen oder sowas, schwupps, da ist reale person,
      email gleich 10x soviel wert.
      "Internet ? Gibt's den Mist immer noch ?" - Homer Simpson

      Gaming : ASRock Z370 Extreme4 / i7 8770k / 32GB RAM / iChill GeForce GTX 980 X4 Ultra / HAF XF Evo
    • Ganz so einfach ist es nicht.

      So ein Zeus Builder Kit zum Beispiel kostet so an die 4000 USD, in der Grundversion. Und kaum ein Spammer hat das Zeug dazu, von null anzufangen.

      Also Kit kaufen, Zombies mieten. Das geht richtig ins Geld.

      Also müssen schon ein paar Leute anbeißen, damit es sich lohnt. Und emails wurden bei der email wohl nicht gesammelt, denn a) hatte er die ja schon (sogar mit Namen in meinem Fall) und b) war kein Link oder kein HTML-Anteil oder sowas drin, der ihm mitteilt, dass sich das jemand angesehen hat. Aber vielleicht hat auch GMAIL das rausgefiltert. Im Spam war es allerdings noch nicht gestern.
    • Hallo!


      Einfach im Zweifelsfall alles Löschen, was mit nem Anhang kommt. Außer man ist sich sicher, dass die Email von einer bekannten Person ist oder von z.B. einem Unternehmen kommt, dass einem auch sonst immer z.B. die Rechnung als Anhang schickt. Allerdings sollte diese dann als PDF anhängen (so macht es z.B. die Drosselkom).

      Bisher konnte man danach gehen, dass man die Emails löschen konnte, wenn der eigene Name nicht genannt wurde, was als Hinweis auf eine Massenmail galt. Allerdings sind die Malware-Spammer inzwischen einen Schritt weiter und nutzen bessere Daten, so dass sie personalisierte Emails verschicken können:
      -> heise.de/security/meldung/Vire…kasso-Anwalt-1890936.html

      Dort steht dann auch noch:


      Wer eine solche Nachricht empfängt und sie die Forderung nicht erklären kann, sollte sie ungesehen löschen. Auf das Virenschutzprogramm sollte man sich in solchen Fällen nicht verlassen. Die Cyber-Ganoven verändern die Schädlinge vor dem Versand häufig so, dass sie nicht von den Virenscannern erkannt werden. Es dauert dann einige Stunden, bis die Antivirenfirmen ihre Signaturdatenbanken angepasst haben.
      Deswegen - im Zweifel direkt löschen.

      Grüße

      [BR]-KuJo bei www.Linuxgaming.de
      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative