1. Rennen Istanbul 08.02.2014

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Navigation

    [BR]-Portal
    [BR]-Forum
    [BR]-GAMEZONE
    [BR]-Warplaner (old)
    [BR]-Wiki
    [BR]-T-Shirts-Shop
    [BR]-Board-Mitglieder
    [BR]-Fotogallerie
    [BR]-Suche
    [BR]-Steam-Gruppe
    DEINE PN-Box
    Ungelesene Beiträge
    Alles gelesen
    [BR]-Clanregeln
    [BR]-Boardregeln
    Datenschutzerklärung
    Impressum

    Amazon-Suchbox

    Mit einer Bestellung über dieses Suchfeld unterstützt ihr unsere Clankasse. Vorhandene Adblocker bitte ausschalten um die Suche zu sehen. Danke!

    Sollte keine Suche angezeigt werden, kann der nachstehende Link zur Amazon-Suche verwendet werden:

    Link zur
    >Amazon-Suche<-

    Teamspeak Viewer

    • Akzeptable Windows-Root-Server gibt es schon ab 50-60€/Monat:
      -> webhostlist.de/rootserver/vergleich/?cores=2&os=1&ram=4

      Für 59,98€/Monat gibt es z.B. einen 8-Kern-Server mit WinServer 2012, 16GB RAM und 2x 1TB-Disk und eine 1000MBit-Anbindung:
      -> webhostlist.de/server/11556-we…ndows-Server-2012-SE.html
      Linux Mint 19.2 - Kernel 5.3.5 - Mesa 19.x-branch (kisak mesa ppa)

      [BR]-KuJo bei www.Linuxgaming.de
      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative

      The post was edited 1 time, last by [BR]-KuJo ().

    • Also ich musste erst einmal Google befragen was ein Root-Server ist. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann ist das im Grunde ein eigener Rechner der an einer dicken Leitung hängt und mit dem man machen kann was man will. Ist das soweit korrekt?

      Sixkiller wollte auch mal schauen, ob er das irgendwie auf nem Linux Rechner hinbekommt. Aber das sind alles Dinge wovon ich keinen Schimmer habe. Linux, Root-Server das alles entzieht sich mir jeglicher Kenntnis und müsste jemand schauen der da Plan von hat.
    • Hallo,

      ja, ist im Grund ein "eigenständiger" PC, obwohl man da nicht mehr von einem PC spricht. Dieser Rechner steht in einem Rechenzentrum und ist dementsprechend schnell ans Internet angebunden. Man greift auf diesen auch Remote über das Internet zu, sprich, sämtliche Einstellungen und Installationen werden über einen Netz-Zugriff vorgenommen. Die Hardware steht in einem solchen Fall auch nicht bei einem zu Hause. Root-Server ist zudem auch eine leicht irreführende Bezeichnung. Die richtige Bezeichnung lautet eigentlich "Dedizierter Host":
      -> de.wikipedia.org/wiki/Host_%28…8dedicated_to_customer.29

      Ein solcher Server hat mehrere Vorteile:
      -> es fallen viele Dienste weg, die auch einem PC benötigt werden (z.B. DirectX)
      -> ist extrem schnell ans Internet angebunden, da die Rechenzentren eine direkte Anbindung an die Internet-Backbones haben
      -> man kann mehrere Server-Programme (z.B. Teamspeak- oder Spiele-Server) darauf installieren und laufen lassen; diese Programme sind dann über eine IP+Port im Internet erreichbar

      Nachteile:
      -> die anfallenden Kosten für einen solchen Server
      -> es muss sich jemand mit der Administration auskennen, da ein solcher Server auch entsprechend gesichert werden muss

      Man kann jetzt einen solchen Server mit Linux oder mit Windows mieten. Mit Linux ist es günstiger, weil die Kosten für eine Windows-Lizenz höher sind. Allerdings hat man mit Linux nur eine so genannte Shell für den Zugriff zur Verfügung. Das ist eine Kommandozeile, ähnlich wie das DOS bei Windows. Es sind dann also auch noch Linux-Shell-Kenntnisse erforderlich, wenn man einen Linux-Server administrieren will. Bei Windows greift man über die bekannte grafische Oberfläche von Windows zu, die im Browser dargestellt wird. Das ist einfacher und für die meisten intuitiver zu bedienen. Installationen etc. laufen genauso ab, wie auf einem Heim-PC.

      Leider wird einem die Entscheidung, ob es ein Linux- oder ein Windows-Server werden soll, oftmals abgenommen. Während es früher eigentlich Standard war, dass man die Server-Dateien für ein Spiel (auch) unter Linux anbietet, sind die Spiele-Entwickler immer mehr dazu übergegangen, nur noch Windows-Versionen anzubieten. Man wird damit quasi zu einem Windows-Server gezwungen, wenn man für das Spiel einen eigenen Server anbieten möchte. Ein Beispiel das mir gerade so einfällt ist Söldner: Secret Wars. Die hatten zwar mehrfach angekündigt, dass es auch mal einen Linux-Server geben soll. Der ist aber nie erschienen. Um später nicht in die Situation zu kommen, dass man irgendetwas nicht installieren kann, weil man einen Linux-Server hate, die Dateien aber nur als Windows-Version angeboten werden, müsste man also rein prophylaktisch einen Windows-Server nehmen, wenn man nicht später extra umsteigen möchte.

      Allerding sollten wir diese Diskussion wohl am besten im Server-Forum und mit allen Clan-Membern besprechen. Für Race07 alleine würde sich ein Root-Server nicht lohnen. Wenn wir z.B. Teamspeak mit drauf nehmen (hatten wir früher auch schon mal gehabt) und vielleicht noch das ein oder andere Spiel (da müsste man mal schauen, wofür das Sinn machen würde), dann könnte sich das unter Clan-Gesichtspunkten als Gesamtpaket vielleicht lohnen.

      Grüße
      Linux Mint 19.2 - Kernel 5.3.5 - Mesa 19.x-branch (kisak mesa ppa)

      [BR]-KuJo bei www.Linuxgaming.de
      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative
    • @KuJo:
      Wenn Linux, es gibt doch ein Emu-Programm für Windows.
      Kann das dann nicht darunter laufen, wenn unbedingt das Game Windows haben will?
      Oder kann das sein, dass das nicht funktioniert?
    • wer kennt sich denn hier mit nen root server aus ? grösster nachteil : man ist für einen root server in der regel selbst verantwortlich. ist im prinzip so etwas wie ne geladen knarre. sowas muss man ständig im auge behalten
      Wenn man sein Ohr ganz leicht auf die heiße Herdplatte drückt, kann man riechen wie blöd man ist ^^
    • Ich habe beim Training letzens schonmal kurz mit Reiko gesprochen. Ich habe zugriff auf nen Windows-Root, bei dem bin ich allerdings nicht allein.
      TS und Steam(Für Serverfiles) kann ich aber installieren und würden auch laufen.
      Ich hab angeboten, dass wir das mal ausprobieren könnten, wie das läuft mit nem Race07 server, das ist kein Problem.
      Man muss mir nur sagen, wie er eingestellt werden soll und ich probier das mal. Selbes gilt für TS und/oder Mumble. Server steht in Frankreich, von daher muss man dann testen wie es mit Pnig etc aussieht, angebunden ist der Server aber mit 1 GBit/s.

      Wenn es nur um den Race07 Server geht, hab ich auch angeboten, dass ich das übernehmen könnte. Genug Bandbreite hab ich ja privat. Das mit Linuxfiles für Race07 hatte mich nur interessiert, da ich eh nen Linuxserver ständig am laufen habe.
      Wenn es aber nur unter Windows geht, sollte das auch kein Problem sein, dann mach ich es entweder auf meinem Rechner oder auf dem HTPC wenn der schnell genug ist.

      Überlegt es euch, will es nur mal angeboten haben ;)

      Grüsse Sixi
    • Also mir sind keine großen Hardware Anforderungen bekannt die der Dedi Server von Race braucht, zumindest finde ich keine Angaben dazu. Wichtig ist, soweit ich gelesen habe, nur der Upload von dem Anschluss.

      @Sixkiller

      Ich schick dir nachher mal die Einstellungen für den Dedi rüber. Dann können wir ja die Varianten von dir mal durchtesten.
    • Hallo,

      eine Emulation ist keine Lösung, wie Achim schon geschrieben hat. Es ist zudem fraglich, was für ein Konfigurationsaufwand eine Emulation mit sich bringen würde ... und ob es dann überhaupt funktioniert ... Aber generell hätte ich mit der Administration eines Servers (sowohl Linux als Windows) keine Probleme. Ich habe auch früher schon zu den BF1942 bis BF2-Zeiten mehrere Jahre einen Linux-Root-Server für die Rentner administriert. Darauf hatten wir BF1942-Server, BF Vietnam-Server, BF2-Server und einen Teamspeak-Server am Laufen. Alles per Shell. Mit einem Windows-Server (Remote Klicki-Bunti) sollte das sogar noch einfacher sein. Es ist allerdings die Frage, wie viel Zeit ich dafür auf Dauer übrig haben würde. Neben dem Job und bald den Drillingen würde ich gerne auch mal ein paar Runden spielen, als meine spärlicher werdende Zeit für Admin-Aufgaben zu verwenden.

      Unseren aktuellen TS-Server sponsort Mad Max seit geraumer Zeit. Er kostet uns augenscheinlich nichts. Kostenlos ist er aber nicht. Vielleicht würde Mad Max ja die monatlichen TS-Kosten für einen Root-Server sponsorn?

      Soweit ich weiß, gibt es für Race07 nur Windows-Server-Files. Also nichts für Linux. Wenn Sixkiller dafür einen Server stellen könnte, dann wäre das doch super. Dann bräuchten wir nicht extra einen neuen Server anmieten, der ja dann auch noch eingerichtet werden müsste usw.

      @Sixkiller:
      Das mit dem Angebot für einen TS-Server ist nicht uninteressant. Wir diskutieren dazu gerade in einem anderen Thread im Server-Forum. Vielleicht schreibst du dort nochmal was zu deinem Angebot rein:
      -> neuer Teamspeak Server.........nur welcher??

      Bzgl. der Homepage:
      Die "könnte" zwar auch von einem Root-Server aus Laufen ... allerdings läuft die jetzt schon 10 Jahren auf meinem eigenen Webspace. Da kenne ich mich aus, da läuft alles super. Und wenn es mal was gibt, kann ich beim Provider (all-inkl.com) auf einen professionellen Support zurück greifen. Selbst wenn wir einen Root-Server haben sollten, würde ich unsere Homepage nicht umziehen.

      Grüße
      Linux Mint 19.2 - Kernel 5.3.5 - Mesa 19.x-branch (kisak mesa ppa)

      [BR]-KuJo bei www.Linuxgaming.de
      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative
    • Hallo,

      eine Frage (die jetzt zwar nicht direkt zu Istanbul ist): In welchem Drehzahl-Bereich schaltet ihr die Gänge hoch bzw. sollte man die Gänge hoch schalten? Gehen wir jetzt mal von einer Strecke ohne Steigungen oder Gefällen aus: Vor dem gelben Bereich, im gelben Bereich (gleich zu Beginn), im gelben Bereich (kurz bevor es rot wird), oder im roten Bereich (gleich am Anfang) oder im roten Bereich schalten (kurz vor Anschlag)? Ich bin mir da echt nicht sicher, wie es am besten ist.

      Grüße
      Linux Mint 19.2 - Kernel 5.3.5 - Mesa 19.x-branch (kisak mesa ppa)

      [BR]-KuJo bei www.Linuxgaming.de
      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative
    • Hallo,

      @Sixkiller:
      Schaust du dir dann bitte mal die Geschichte mit dem Statistik-Output an?
      -> Rennergebnisse Output - Statistiken

      Das muss serverseitig ausgewertet werden.

      Grüße
      Linux Mint 19.2 - Kernel 5.3.5 - Mesa 19.x-branch (kisak mesa ppa)

      [BR]-KuJo bei www.Linuxgaming.de
      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative