Angepinnt ArmA3 - Task Force Radio (Installation)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Navigation

    [BR]-Portal
    [BR]-Forum
    [BR]-GAMEZONE
    [BR]-Warplaner (old)
    [BR]-Wiki
    [BR]-T-Shirts-Shop
    [BR]-Board-Mitglieder
    [BR]-Fotogallerie
    [BR]-Suche
    [BR]-Steam-Gruppe
    DEINE PN-Box
    Ungelesene Beiträge
    Alles gelesen
    [BR]-Clanregeln
    [BR]-Boardregeln
    Datenschutzerklärung
    Impressum

    Amazon-Suchbox

    Mit einer Bestellung über dieses Suchfeld unterstützt ihr unsere Clankasse. Vorhandene Adblocker bitte ausschalten um die Suche zu sehen. Danke!

    Sollte keine Suche angezeigt werden, kann der nachstehende Link zur Amazon-Suche verwendet werden:

    Link zur
    >Amazon-Suche<-

    Teamspeak Viewer

    • ArmA3 - Task Force Radio (Installation)


      Gestern konnten wir es nicht nur erfolgreich installieren, sondern uns auch von der Nützlichkeit im Spiel überzeugen lassen. Danke nochmal an Normi. Für alle, die gestern bei der Installation nicht dabei waren, hier nun eine einfach gehaltene Anleitung.

      Zunächst ändert ihr die in ArmA unter Konfiguration/Multiplayer die zugewiesene Taste für push-to-talk UND voice over net. Dazu einfach mit der Maus die Tastenkombi auf der linken Seite und nach rechts ziehen, damit das Feld leer ist. Zudem belegt ihr die Taste für die Mehrspielerstatistik auf "ü". Das ist die "[".

      [IMG:http://www.bilder-upload.eu/upload/9b0cfb-1432535828.png]


      Jetzt holt ihr euch hier das Tool. Macht einen neuen Ordner auf eurem Desktop, verschiebt die ZIP Datei dort hinein und entpackt es auch dort. In der Zip sind folgende Ordner:


      [IMG:http://www.bilder-upload.eu/upload/bbd4fc-1432533558.png]

      Zuerst TEAMSPEAK:

      • Ordner öffnen
      • den plugin Ordner entweder als Ganzes in die Installation (meistens unter program files) des TS verschieben oder den Inhalt in den plugin Ordner kopieren
      • wenn ihr den TS Ordner in eurem System nicht findet, klickt mit der rechten Maustaste aufs TS Symbol und guckt unter den Eigenschaften nach, um den Pfad herauszubekommen
      Das sollte dann so aussehen:

      [IMG:http://www.image24.net/uploads/21392b0549teamspeak.png]


      ArmA3:

      • Ordner Arma3 öffnen
      • alle 3 Ordner (CBA, taskforce, userconfig) in das Verzeichnis von Arma3 verschieben/kopieren



      Aktivierung


      Geht dazu in euren Teamspeak. Einstellungen und plugins. Sollte TASK FORCE nicht erscheinen, einmal AKTUALISIEREN. Haken setzen, Schließen.


      [IMG:http://www.bilder-upload.eu/upload/c417d3-1432535476.png]

      Bei ARMA geht ihr in die KONFIGURATION, anschließend ERWEITERUNG und setzt die Haken bei CBA und TASK Force. Oder aktiviert es über den Launcher .



      Fertig. Im Spiel selbst kann man sich dann auch die Tastenbelegungen für die Funkgeräte anschauen.

      Wenn man es mal NICHT benutzen möchte ingame, reicht es, das plugin im Teamspeak zu deaktivieren. Im Spiel wird dann zwar unten rechts ein kleiner Hinweis auftauchen, aber das stört kaum.



      Anleitung folgt.


      NACHTRAG: TFAR ändert temporär euren Namen im Teamspeak und passt ihn dem Namen von euch an, den ihr in ArmA3 habt. Wenn ihr also ein neues Profil mit dem Namen "Sgt. PleaseBangMyWife" anlegt, dann erscheint das auch so im TS. Das wird automatisch rückgängig gemacht, wenn ihr ArmA3 beendet.

      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von Griffin-ZS- ()

    • Bedienung des/r Funkgeräte

      Zugegeben: egal, was man über google darüber findet .. auf den ersten und auch den zweiten Blick erschlägt es einen. Ganz typisch für ArmA, die schiere Unzahl der belegten Knöpfe. Hier versuche ich nun die wichtigsten Funktionen in aller Kürze und vor allem verständlich zu erklären.

      Wenn jemand noch den einen oder anderen Hinweis hat, kann er den gerne hinzufügen.

      :rauchen019:


      Grundsätzlich gilt: es gibt 2 Arten Funkgeräte. Kurzstrecke und Langstrecke. BLUFOR, die Unabhängigen und OPFOR haben unterschiedlich aussehende Funkgeräte. Taucher haben wieder ganz eigene.

      Das Menü der KURZstrecken Geräte öffnet sich mit CTRL + P, gefunkt wird mit CAPSLOCKS
      Das Menü für LANGstrecken Geräte öffnet sich mit ALT + P, gefunkt wird mit CTRL + CAPSLOCK
      Aus den Menüs beider Geräte mit ESC. (fast schon zu einfach)


      Ganz wichtig: ihr müsst in der Konfiguration/Multiplayer die Push-To-Talk Taste umbelegen. Denn sonst sprecht ihr ingame und funkt gleichzeitig, was eine Dopplung der Stimme hervorruft.

      Mit CTRL + TAB könnt ihr eure Stimme im Spiel anpassen. (beeinflusst NICHT die Lautstärke eurer Funktaste). Normal, Flüstern, Rufen.

      Praktische Beispiele:
      • ihr seid in einer besetzten Stadt unterwegs, dicht zusammen und durchsucht die Häuser. Dann stellt ihr die Lautstärke eurer Stimmen auf WHISPER. Denn wenn GEGNER in der Nähe sind, hören die euch nicht (sofort). Anders sähe es zB beim Funken aus. Wenn ihr euch also einem Haus nähert, ihr selbst im "WHISPER-Modus" seid, die Gegner sich aber in normaler Lautstärke über einen Sack Reis in China unterhalten, bringt euch das einen ungemeinen Vorteil.
      • Der "Ruf-Modus" eignet sich beispielsweise dafür, wenn ihr zwar in einem Squad unterwegs seid, aber nur die Squadleader miteinander über Funk verbunden sind. SQ-Leader A spricht sich mit SQ-Leader B über Funk ab, nachdem sie VORHER eine eigene Frequenz festgelegt haben. Die SQ-Leader führen die jeweiligen Squadmitglieder OHNE Funk durch das Gebiet. Praktisch, weil so der Funkverkehr aufs Wesentliche konzentriert bleibt. Sollte sich dann ein Mitglied vom Squad entfernt haben oder zurück geblieben sein, kann er durch das RUFEN auf sich aufmerksam machen. Oder der Leader bellt ihn an, was für 'n Lahmarsch er sei.
      • Indem man mit "getrennt" operierenden Squad vorgeht, den Funk auf die Squadleader beschränkt, kann somit auch nicht der fall eintreten, dass durch miserable Funkdisziplin ein Funkspruch mitten im Feindgebiet plärrend auf die eigene Stellung aufmerksam macht
      • und schließlich: indem ich kein "Teil" des Funks bin, kann ich mich auch besser auf andere Aufgaben konzentrieren und .. die Verantwortung dem SQ-Leader überlassen
      • "nur", weil BR-ler auf dem server sind, heißt es ja nicht automatisch, dass ALLE die gleiche Frequenz benutzen müssen. Wenn 2 sich zB entscheiden, alleine ne Mission zu machen, schalten sie auf eine andere Frequenz. Nähert man sich dann beispielsweise der eigenen Basis wieder und wird gesichtet .. kann man sich durch RUFEN zu erkennen geben.

      Die obigen Beispiele gelten eigentlich nur für Einsätze/Missionen und im PVP. Inwieweit die KI Lautstärken der Stimmen erkennt, weiß ich nicht. Da sie aber auf Schussgeräusche reagieren, wäre es durchaus möglich, dass sie auch laute Funksprüche wahrnehmen.


      Anmerkung: eure Stimme wird dabei NICHT abgesenkt oder erhöht, sondern lediglich deren Reichweite verändert. "Whisper" beträgt etwa 5 m Reichweite.


      [IMG:http://www.image24.net/uploads/e01ff7e30awhisper.png]
      Quelle

      LANGSTRECKENFUNK


      Es gibt 2 Möglichkeiten, diese zu nutzen: entweder in Fahrzeugen oder ihr tragt ein Langstreckenfunk bei euch (ersetzt den Rucksack-Slot, der auch gefüllt werden kann). Mit der Umschaltung des Kopfhörers ist es DANN möglich .. auf dem linken Ohr den kleinen Funk und auf dem rechten den großen zu hören. Macht natürlich nur Sinn, wenn man bei beiden unterschiedliche Frequenzen hat. Ansonsten kann man auch die gleichen Frequenzen nutzen und dann entweder Capslock oder CTRL+Capslocks drücken - je nachdem.

      Ich hoffe, nichts Wesentliches vergessen zu haben. Tastenkombis, wie man die Geräte durchschaltet, alles Technische (Kurzstrecken bis 2,5, Langstrecke 2,5-50 je nach Modell) hab ich bewusst ebenso weggelassen, wie die Optionen für den Taucher. Wer sich dennoch dafür interessiert, hat hier n guten Überblick.

      Und abschließend ein bebilderter Überblick, in aller Kürze. *g

      [IMG:http://www.image24.net/uploads/f30e5745f0funk.png]
      Quelle

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Griffin-ZS- ()

    • v0.9.8 vom 10.06.2015

      Es gibt eine neue Version. Bei der aktuellen Version (nachdem ArmA3 ein update bekommen hatte) ist das Display komplett schwarz. Man konnte zwar die Frequenz markieren, musste dann aber quasi "blind" die neue Frequenz einstellen.

      [IMG:http://www.image24.net/uploads/185b31cea3display.png]

      Die Funkgeräte sind nun auch in den Shops erhältlich.

      [IMG:http://www.image24.net/uploads/5ff6a4103bradiosshop.png]

      Hier gehts zur Version 098:

      [IMG:http://www.image24.net/uploads/28a7058f0edownload-button-animated.gif]


      Vorgehensweise
      • TFAR UND cba im Launcher deaktivieren
      • anschließend den Ordner @task_force_radio UND @cba (steam/steamapps/common/arma3) aus der Liste löschen (siehe Bild unten)
      • wenn ihr auf Nummer Sicher gehen wollt, benennt beide mit einem _ vornweg um
      • danach packt ihr aus dem entpackten ZIP den @task_force_radio-Ordner und den @CBA Ordner wieder in das Verzeichnis
      • und aktiviert beides, wie hier beschrieben
      • im Launcher muss dann die Version Task Force Radio 0.98 erscheinen




      Mod löschen

      wenn ihr tfar 0973 deaktiviert habt, geht erneut im Launcher auf Task Force Radio, öffnet den Reiter für nähere Infos
      [IMG:http://www.image24.net/uploads/24aefbaa47unbenanntz.png]


      Unten rechts auf den Mülleimer und auf Löschen.

      [IMG:http://www.image24.net/uploads/7542b762fbunbenannt.png]

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von Griffin-ZS- ()

    • Schönen Guten Tag Leute,

      vllt könnt ihr mir weiterhelfen kolege und ich haben das problem das mehrere tastenkombis in TFR nicht gehen z.b. ctrl+P ,ctrl+tab, oder gar das yelling lässt sich auch nicht verstellen desweiteren ist mir auch aufgefallen das mann wenn mann andere tasten belegen möchte er die taste Strg nicht annimmt gibts da irgentwie ne lösung?


      mfg StompiOne
    • TFAR ist die Schnittstelle zwischen dem Spiel und TS, checkt die Positionen der Spieler auf der Karte und reguliert dann deren Lautstärke im TS.
      Wie soll das gehen, wenn ihr im Coop spielt? Schaut mal bei uns vorbei und versucht, ob es da funktioniert. *rät

      Weitere Ideen:

      • jede Fraktion hat eigene Funkgeräte. Passende suchen
      • ihr habt die neue CBA Version geladen. Die funktioniert bei uns auch nicht. Hotfix. Oder wir sind zu doof
      • Funkgerät muss in den passenden Slot (neben GPS, unten mittig)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Griffin-ZS- ()

    • Es gibt Leute, die spielen Arma als Egoshooter. Es gibt aber auch diejenigen, die das Potential dieses Spiels ausnutzen wollen, zumindest zum Teil, und es mehr als militärische Simulation (MilSim) sehen.
      Um mehr Atmosphäre, Spielgefühl und -tiefe, mehr Spannung, Spaß und Gemeinschaftsgefühl hinein zu bringen, kann man vielerlei Arten nutzen. Eine ist die Kommunikation. Bei größeren Spielergruppen ist taktisches Vorgehen ohne eine ordentliche Kommunikation nicht möglich. Aber selbst bei kleineren Teams ist eine geordnete Kommunikation hilfreich. Ich schlage hier mal ein paar Punkte zur Funkdisziplin vor, die gerne diskutiert werden können.

      [IMG:http://www.blastwave-comic.com/comics/40.jpg]

      Über kurz oder etwas länger als kurz würde ich gerne bei dem Antistasi Server diese Funkdisziplin sehen/hören. Zumindest solange alle Spieler einverstanden sind und Spaß daran haben.

      Allgemein:

      Vor dem Funken sollten folgende Punkte beachtet werden:

      - Wie wichtig ist der Funkspruch? Wird gerade gefunkt? Hat mein Funkspruch eine höhere Priorität als der laufende?
      - Was will ich mit dem Funkspruch sagen?
      - Kurz halten. Satzbau und Ausdruck sind Nebensache.
      - Denken – Drücken – Schlucken – Sprechen
      - Ablauf eines Funkspruchs:
      1. Empfänger
       Als erstes wird der Empfänger genannt, damit derjenige direkt weiß, ob der Funkspruch an ihn geht oder nicht.
      2. Absender
       Damit jeder weiß, von wem der Funkspruch kommt.
      3. Nachricht
       Worum geht es? Was ist das Anliegen? Kurz, prägnant und aussagekräftig!
      4. Abschluss
       Jeder Funkspruch endet mit „Kommen“ (englisch: „over“). Das Ende des Gesprächs wird nur von dem initialen Absender mit „Ende“ (englisch: „out“) gekennzeichnet.

      JeremiahRose nennt in einem seiner Videos drei Kategorien der Ausführlichkeit, die ich sehr passend finde und einfach mal als Zitate einfüge. Je nach Spielweise und Vorlieben, kann man sich denke ich im Vorhinein auf eine Kategorie entscheiden oder je nach Situation ändern.

      Kategorie I, präzise und langsam
      "Brain hier Rhino, kommen"
      "Rhino hier Brain, sprechen sie, kommen"
      "Brain hier Rhino, haben Feindkontakt mit Infanterie 2 Kilometer südlich unserer Position, kommen"
      "Rhino hier Brain, verstanden, Position halten, kommen"
      "Brain hier Rhino, verstanden, Ende"
      -für Funkfetischisten
      -umfangreiche Missionen
      -hohe Übertragungssicherheit

      Kategorie II, genau und zügig
      "Brain hier Rhino, kommen"
      "Brain hört"
      "Brain, wir haben Infanteriekontakt 2 Kilometer südlich, kommen"
      "Rhino, verstanden, Position halten, Ende"
      -für mittlere Missionen

      Kategorie III, undeutlich und schnell
      "Brain hier Rhino, wir haben Infanterie 2 klicks südlich unserer Position, kommen"
      "Brain hier Rhino, verstanden, Position halten, Ende"

      Wie umfangreich der Funkspruch und wie sehr man sich an die Regeln hält, hängt von der Situation ab.

      Keine akute Gefahr:
      Gespräche im eigenen Trupp (Fireteam) können auch ohne Funkdisziplin und gegebenenfalls (bei Nutzung von TFAR oder dem Arma eigenen Voice-over-Net) auch ohne Nutzung des Funkgeräts erfolgen. Hierbei muss auch keine Funkdisziplin eingehalten werden, jedoch steht es dem Truppführer zu eine Funk-/Gesprächsruhe anzuordnen, wenn er zum Beispiel mit einem anderen Trupp funkt.
      Gespräche zwischen zwei Trupps werden über Funk gehalten, es sei denn alle Teilnehmer befinden sich an einem Ort. Hierbei gilt die Regeln zur Funkdisziplin einzuhalten.

      Sichtung:
      Beim Melden von feindlichen Einheiten oder anderen wichtigen Entdeckungen, ist darauf zu achten, dass klar ist, wem gemeldet wird, wer meldet, was gesehen wurde und wo es gesehen wurde. Ein Beispiel:
      „Commander, hier Bravo. Straßensperre 500m nördlich von unserer Position gesichtet. Kommen“
      Ein Empfänger kann auch offen bleiben, wenn die Meldung an alle Einheiten geht.
      Für das eigene Team oder wenn es etwas dringender ist, sollte die Sichtung folgendermaßen gemeldet werden:
      Alarm - Orientierung - Beschreibung - Erklärung
      "Kontakt, Richtung 0-3-5, Panzer, fährt in die Stadt"

      Unter Beschuss:
      Wenn Beschuss gemeldet wird, sind folgende Informationen wichtig: Wer wird beschossen, von wo wird geschossen und mit was wird geschossen. Angehängt kann noch werden, wie die eigene Reaktion aussieht.
      Wenn es die Situation erlaubt, bei weiter Kampfentfernung:
      „Hier Murdock, Koordinaten xxxyyy, feindliches MG Feuer von Norden, warte auf Anweisung, kommen“
      Wenn es schnell gehen muss, eine kurze Kampfdistanz vorliegt reicht auch einfach: „Beschuss“ oder "Feindkontakt" oder "Deckung"
      Damit sind die Kameraden gewarnt. Es sollte jedoch so schnell wie möglich die fehlenden Informationen nachgeliefert werden.

      Schlechte Funkverbindung:
      Mit TFAR kann es vorkommen, dass eine schlechte Funkverbindung vorliegt, bei großer Entfernung zum Beispiel. Dies kann überprüft werden, indem nach der Verbindung gefragt wird. Das geschieht meist am Anfang, bei Einrichten des Funks oder bei weiteren Entfernungen.
      "Alpha, hier Beta, wie hören Sie mich, kommen"
      "Beta, hier Alpha, höre Sie gut / schlecht, kommen"


      NATO Buchstabiertafel:
      A – Alfa N – November 1 – One / Eins
      B – Bravo O – Oscar 2 – Two / Zwo
      C – Charlie P – Papa 3 – Tree / Drei
      D – Delta Q – Quebec 4 – Four / Vier
      E – Echo R – Romeo 5 – Five / Fünf
      F – Foxtrott S – Sierra 6 – Six / Sechs
      G – Golf T – Tango 7 – Seven / Sieben
      H – Hotel U – Uniform 8 – Eight / Acht
      I – India V – Victor 9 – Niner / Nein
      J – Juliet W – Whiskey 0 – Zero / Null
      K – Kilo X – X-Ray
      L – Lima Y – Yankee
      M - Mike Z - Zulu

      Mehrstellige Zahlen (Richtung 140) werden als einzelne Zahlen gefunkt. Also Richtung Eins Vier Null.

      Brevity Code:
      Eine Sammlung von Begriffen, die für komplexere Informationen benutzt werden.
      de.wikipedia.org/wiki/Brevity_Code

      “The true soldier fights not because he hates what is in front of him, but because he loves what is behind him."
      -G.K. Chesterton