[Gaming] Headset gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Navigation

    [BR]-Portal
    [BR]-Forum
    [BR]-GAMEZONE
    [BR]-Warplaner (old)
    [BR]-Wiki
    [BR]-T-Shirts-Shop
    [BR]-Board-Mitglieder
    [BR]-Fotogallerie
    [BR]-Suche
    [BR]-Steam-Gruppe
    DEINE PN-Box
    Ungelesene Beiträge
    Alles gelesen
    [BR]-Clanregeln
    [BR]-Boardregeln
    Datenschutzerklärung
    Impressum

    Amazon-Suchbox

    Mit einer Bestellung über dieses Suchfeld unterstützt ihr unsere Clankasse. Vorhandene Adblocker bitte ausschalten um die Suche zu sehen. Danke!

    Sollte keine Suche angezeigt werden, kann der nachstehende Link zur Amazon-Suche verwendet werden:

    Link zur
    >Amazon-Suche<-

    • Moinsen!
      So, heute hat mir der Postbote ein kleines nachträgliches Geburtstagsgeschenk gebracht.
      Die Karte eingebaut und Treiber installiert...... Heimkinoanlage dran......... woooooooh....... Wahnsinn...... da kommt ja mal richtig wat aus den Boxen.
      Klasse Empfehlung. Danke.
      Headset ist auch neu bestellt das Sennheiser PC323D ist bei Amazon ab Sonntag, 11. Januar 2015 lieferbar!!!!! :zaehne012:
    • So da meine 20 Euro Studio Kopfhörer Superlux HD681 endlich da sind nun mein Feedback.

      Es scheint in Deutschland nur einen Hauptimporteur zu geben und das ist das Musikhaus Thomann. Selbst Conrad verkauft die nur weiter (inkl. dem Thomann Aufkleber xD)
      Hier ein paar technische Daten zu den Kopfhörern.
      thomann.de/de/superlux_hd681.htm


      Als erstes zur Verpackung:
      Das Gerät ist windig eingepackt. Ein ausgeschnittener Karton und etwas Folie rum und fertig verpackt ist das Ding. Wirklich sicher war es nicht verpackt, dafür umso mehr Füllmaterial im Paket. Ein Umstand der bei dem Preis wohl weniger für Ärger sorgt. Was jedoch ist. Durch die Montage auf dem Karton entstehen Druckstellen an der Ohrmuschel. Diese sind aber nicht störend und verschwinden aber nach Aussagen anderer User nach ein paar Wochen. Der Klinkenadapter auf 6,3mm ist zum aufschrauben, aber selbst mit Gewinde ließ sich sich der 3,5mm noch mühelos am Handy Anstecken. Ob hier ein normaler Steckadapter auch passt kann ich leider nicht sagen. In der mitgelieferten Tasche (natürlich aus Plastik) wäre es vermutlich besser gelagert gewesen.
      Das Kabel selbst ist dick gummiert und sollte auch einige Rollstuhlattacken überleben. Auf jedem Fall schonmal dicker als das vom G330 (ja ich weiß es sagt nichts über den Leiterquerschnitt aus).

      Der Kopfhörer selbst ist gut verarbeitet. Wenn auch zum Großteil aus Plastik macht es einen guten Eindruck. hier Wackelt nichts oder ist lose oder schlecht verklebt. Die Verarbeitungsqualität zumindest ist gut. Die Ohrmuscheln sind wie zu erwarten aus Kunstleder. Die Kopfauflage lässt sich dank zweier Schrauben anpassen. Somit haben auch etwas größere Köpfe Platz.
      Zum Tragekomfort muss ich sagen sie sind angenehm zum tragen. Auf Dauer drücken die Ohrmuscheln etwas auf die Brille, aber das kenne ich ja von anderen Kopfhörern.

      Nun zum Klangtest. Im Vergleich zu meinem Logitech G330 um Welten besser. Der Klang ist sehr klar. Das Klangbild neutral und die Bässe eher zurückhaltend und vom Klang her ok (in meinem Fall gut da ich diese Basskopfhörer nicht mag). Die Höhen sind klar, wenn auch einen Tick zu "metallisch". Alles in allem aber ein sehr ausgewogenes Klangbild ohne negative Überraschungen.
      So wie es sein muss. Nun sind einzelne Geräusche wieder besser heraushörbar und nicht mehr so verwaschen wie auf dem alten Headset. Die Kopfhörer können meiner Meinung nach locker mit anderen der Preiskategorie 100-150 Euro mithalten, zumindest klanglich. Erst ab 150 kann sich meiner Meinung nach die Konkurrenz wieder deutlich absetzen.
      Der Tontest bezog sich jedoch ausschließlich auf .flac Dateien am Handy und der Onboard Soundkarte sprich einem nicht so hochwertigen Ausgabegerätes. Aber selbst hier war der Unterschied zum G330 erschreckend groß.

      Ich werde mir jetzt endlich auch eine vernünftige Soundkarte zulegen. Diese hat es bis dato noch nicht gebraucht. Und ich hoffe mir hier dann noch das letzte Quäntchen herauskitzeln zu können.

      Battlefield4 hat nun endlich mal eine Klangkulisse die auch mit Stereo ortbar wird (an ein Dolby Headset kommt es natürlich nicht dran). Dafür ist der Klang umso besser. Endlich Kein Soundbrei mehr :)
      Da der es sich bei den Kopfhörern nicht um bassverstärkende handelt fliegen einem In BF4 auch nicht gleich die Ohren raus, auch wenn man sich das manchmal wünscht. Aber ich denke mal hier kann man sicherlich noch etwas mit dem Equalizer spielen. Auch die Spieleinstellungen habe ich noch nicht verändert.


      Fazit:
      Wenn das Ding nun jetzt auch noch seine 2 Jahre hält hat es all meine Erwartungen übertroffen. Bestellt man bei Thomann selbst geben die sogar 3 Jahre Garantie :-). Und wenn nicht kaufe ich mir wahrscheinlich trotzdem wieder eines. Für alle die die einen guten, natürlichen Klang wollen und auf Samt, Leder und Metall verzichten können ist es ein super Gerät das in diesem Preissegment seines Gleichen sucht.
      Für Jedem der es gerne ein wenig audiophil mag und keine Unsummen ausgeben will: Give it a chance.
      Es ist zwar keine Offenbarung, aber ein guter Einstieg.
      Einziges Manko ist das es sich hier um reine Kopfhörer, also nicht um ein Headset mit Mikrofon handelt. Hier habe ich das allseits beliebte und günstige Zalman zm-mic1. Dieses habe ich am Kopfhörerkabel befestigt, rumgewickelt und mit den beiligenden Klammern zusätzlich am Kopfhörerkabel geklemmt. Gewinnt keinen Schönheitspreis erfüllt aber seinen Zweck für den virtuellen Wochenendkrieg.

      Wem das alles nicht reicht der braucht nur ein paar der vielen hundert postitiven Kundenbewertungen lesen (egal wo). Hier oftmals mit Schwergewichten wie Byyerdynamics, AKG, Sennheiser und Behringer verglichen und die Superlux Kopfhörer schneiden hier im Vergleich meist nur geringfügig schlechter ab.
      Treat' em rough!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von [BR]-Leyt ()

    • Da das hier auch schon mal Thema war:
      In-EarKopfhörer gibt es schon für wenige Euro – zum Glück, denn gerade In-Ears für unterwegs gehen schnell kaputt. Doch was taugen solche Billigheimer? Erstaunlich viel, hat ein c't-Test ergeben.
      -> heise.de/newsticker/meldung/Im…-Kopfhoerern-3090161.html
      bzw. direkt zum c't-Test:
      -> heise.de/ct/artikel/Stecker-fu…erer-im-Test-3087187.html

      [BR]-KuJo bei www.Linuxgaming.de
      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative