Hilfe beim Netzwerk gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Navigation

    [BR]-Portal
    [BR]-Forum
    [BR]-GAMEZONE
    [BR]-Warplaner (old)
    [BR]-Wiki
    [BR]-T-Shirts-Shop
    [BR]-Board-Mitglieder
    [BR]-Fotogallerie
    [BR]-Suche
    [BR]-Steam-Gruppe
    DEINE PN-Box
    Ungelesene Beiträge
    Alles gelesen
    [BR]-Clanregeln
    [BR]-Boardregeln
    Datenschutzerklärung
    Impressum

    Amazon-Suchbox

    Mit einer Bestellung über dieses Suchfeld unterstützt ihr unsere Clankasse. Vorhandene Adblocker bitte ausschalten um die Suche zu sehen. Danke!

    Sollte keine Suche angezeigt werden, kann der nachstehende Link zur Amazon-Suche verwendet werden:

    Link zur
    >Amazon-Suche<-

    • Hilfe beim Netzwerk gesucht

      Hi all,

      leider muss ich jetzt eine Fritzbox ersetzen und habe eine etwas unglückliche Netzwerkverlegung.

      Ich habe es mal in der PDF skizziert.



      Im Keller gibt es den NT-Anschluss zum Glasfasernetzt (deutsche Glasfaser).

      Von dort zweigen 2 Leitungen ab. Eine geht weiter in den Keller und die 2. nach oben.

      Es gibt dann keine weitere Rückleitung mehr.



      Kann ich jetzt den Abzweig im Keller mit einem Switch versehen und dann in der oberen Etage z.B. die Fritzbox 7580 setzen?

      Erreiche ich dann noch den Rechner im Keller und die NAS? Der NT muss mit einem WAN angeschlossen werden.
      Ich glaube damit ist die Verbindung wieder nach unten nicht mehr möglich oder?



      Wenn nein, gibt es eine andere Lösung die Ihr vorschlagen könnt?



      Vorhanden ist noch eine 7390 die ich jetzt im Keller noch als Router nutze und in der oberen Etage eine 7270v3 als „Repeater“.

      Funktioniert gut, nur die 7270 gibt den Geist auf. Diese Konfiguration funktioniert nur so mit diesen Geräten zusammen!
      Ich kann keine aktuelle Box als Ersatz für die 7270 hinstellen. Die unterstützen das nicht mehr.
      Dateien
      • Netzwerk.pdf

        (14,04 kB, 9 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • [BR]-SILENT MAN schrieb:


      Aber bau dir doch einfach ein dlan Netzwerk auf.
      Ich nutze die Geräte von devolo.
      Da muss die Verkabelung des Hauses passen. Wenn das nicht direkt auf der gleichen Phase liegt, gibt es meistens Probleme.
      Dummerweise lässt kein Händler es zu, dass man die Dinger "auf Probe" kauft.

      @Achim: Ich gehe mal davon aus, das du keine Ambitionen hast, Kabel zu verlegen. Aber sehe ich das richtig, daß im Keller ein Verteiler ist, der das ganze auf zwei Leitungen splittet ?
      Sollte es dann nicht möglich sein, oben wie unten direkt eine "Box" ranzuhängen, die sich selbst ins Netz wählt ? Also jede für sich ?
      "Internet ? Gibt's den Mist immer noch ?" - Homer Simpson

      Gaming : ASRock Z370 Extreme4 / i7 8770k / 32GB RAM / iChill GeForce GTX 980 X4 Ultra / HAF XF Evo
    • Generell ist es immer eine gute Idee das Modem, was das einwählen erledigt möglicht dicht am Anschluss zu haben und dann im Haus nur normales Netzwerk zu nutzen.

      Wenn die Fritzbox das einwählen übernimmt (siht für mich so aus), funktioniert das normalerweise nicht hinter einem switch, dann muss die direkt an der Leitung nach draußen hängen.

      Leitung Splitten (Normi's Vorschlag) ist glaube ich keine Gute Idee, wer will schon mit 100Mbit auf nen NAS zugreifen.
      Du wirst mit deinem Vorschlag wohl auch nicht auf die Sachen im Keller zugreifen können.

      Genau verstanden hab ich dein Setup nicht. Auch nicht, wie das vorher war.

      Meine Annahme:
      Vom Anschluss gehen zwei Kupfer Netzwerk Kabel zum NAS/Wohnzimmer.
      Die Fritzbox ist auch das Modem, das einwählen soll.

      Ich würde versuchen beim Anschluss ein Modem und einen Switch zu haben.
      Also die Fritzbox zu dem Anschluss stellen und die Leitungen in Keller/Wohnzimmer direkt in die Fritzbox stecken. Also in deiner Zeichnung Switch und Modem tauschen.

      Gibt es einen anderen Grund dass die Fritzbox oben sein muss?

      Mit etwas Glück reicht das mit der Telefon Reichweite (DECT auch), ggf. könnte man auch einen DECT Repeater nutzen: avm.de/produkte/fritzdect/fritzdect-repeater-100/
      Für WLAN kann man dann oben evt. mit einem verkableten AccessPoint Arbeiten. Dann reicht untern auch eine Einfache Fritzbox, weil die nur DECT telefonieren und Routen muss

      Oder Alternativ: Modem und Telefon trennen: Also ein einfachen Router oder Fritzbox und Switch in den Keller fürs netzwerk/internet und ne zwite Fritzbox oben für die Telefonfunktionen nutzen.
      Dafürkannst du dann ggf. ein einfachens Modem von deinem Internetanbieter nutzen:
      deutsche-glasfaser.de/fileadmi…AVM%20FRITZ%21Box_LOW.pdf
      avm.de/service/fritzbox/fritzb…rem-DSL-Modem-einrichten/

      Also ne zweite Fritzbox anstatt AccessPoint unf DECT Repeater
    • Cougar ist ganz nah dran ^^ Deine Annahme ist richtig.
      Anstatt den DECT Repeater habe ich oben die 7270 angeschlossen und so W-Lan und DECT Repeater in einem Gerät. Geht mit den neuen aber nicht mehr.

      Die Anleitungen von deutsche Glasfaser kenne ich natürlich und habe ja mein jetziges System daran angeschlossen.

      Ok. Devolo funktioniert nicht. Hausverkabelung hat so viele Verluste so das nichts mehr ankommt.

      Den Router 7390 im Keller (neben dem NT) kann ich ja stehen lassen. Deaktiviere IP-Telefon.
      Den 2. Router oben kann ich ja ersetzen. Kann ich dann am 2. Router das IP-Telefon einrichten?
      DECT Repeater ist nicht meine erste Wahl.
    • Also ich würde eine fritzbox als Router in den Keller und die zweite als switch/accesspoint ins OG stellen. Aber ich vermute mal du willst die obrige Box zum telefonieren hernehmen. Die einfachste Möglichkeit ist wie Normi sagte das Kabel in den zweiten Stock auf 2x4 Adern zu splitten. Dann hast du einen separaten Rückkanal. Hierfür sollte es günstige Y-Adapter geben. Alles andere wäre zu teuer oder komplex.

      By the way: kann die fritzbox eigentlich Vlan tagging?

      Gesendet von meinem E5823 mit Tapatalk
      Treat' em rough!
    • [BR]-Achim schrieb:

      [BR]-Leyt schrieb:

      Vlan tagging
      ohne die Fritzbox mit freez um zu programmieren nicht.

      Ja, ich will mit dem 2. Router die Telefone nutzen und auch die Reichweite des W-Lan verbessern.

      Kabel aufsplitten. Nein Danke. Habe 200k Anschluss. Da bremse ich das nicht aus ^^
      Die NAS damit zu betreiben ist auch nicht der Hit.

      Na dann würde ich die Box im Obergeschoss als primärer Router verwenden, unten die alte als Vlan Switch. Vlan 1 = WAN, Vlan 2 = LAN, und zwischen beiden Routern einen Trinken beide VLans drauf sind.

      Gesendet von meinem E5823 mit Tapatalk
      Treat' em rough!
    • [BR]-Achim schrieb:

      Cougar ist ganz nah dran Deine Annahme ist richtig.
      Anstatt den DECT Repeater habe ich oben die 7270 angeschlossen und so W-Lan und DECT Repeater in einem Gerät. Geht mit den neuen aber nicht mehr.

      Hi, ich dachte das hier ist die Anleitung dazu:
      avm.de/service/fritzbox/fritzb…rem-DSL-Modem-einrichten/

      Oben dann nicht als Repeater konfiguieren, sondern als einziges WLAN/DECT Station. An der Box im Keller einfach beides deaktivieren. Das müsste dann doch eigentloch auch funktionieren.
      Oder hast du dann zu wenig WLAN/DECT im Keller?

      Oder eben doch in den sauren Apfel beißen und ein zweites Kabel legen, dann ist das ein mal doof, du bist aber überhaupt nicht mehr auf zwei Router angewiesen und hast alle möglic.
    • Oben dann nicht als Repeater konfiguieren, sondern als einziges WLAN/DECT Station. An der Box im Keller einfach beides deaktivieren. Das müsste dann doch eigentlich auch funktionieren.

      AVM:
      vielen Dank für Ihre Anfrage an den AVM Support.

      Wenn alles über den Switch angebunden ist, sollte es kein Problem sein, sowohl mit der FRITZ!Box 7580, FRITZ!Box 7390 als auch der FRITZ!Box 7270. Die Frage ist hierbei nur, wer dann im Netzwerk als DHCP-Server fungiert, da die FRITZ!Box oben als IP-Client eingerichtet werden müsste, damit die Geräte im Keller auch erreicht werden können.

      Ansonsten müsste eine der FRITZ!Box unten in den Keller (vor den Switch) normal als Router mit NAT und dann ggf. oben eine FRITZ!Box um das WLAN-Funknetz auszugeben.

      Ok.
      Sollte funktionieren wie ich es vorhatte.
      So wie Cougar schreibt war ja der Plan.

      Danke an alle :)