Kaufberatung gesucht Nr. 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Navigation

    [BR]-Portal
    [BR]-Forum
    [BR]-GAMEZONE
    [BR]-Warplaner (old)
    [BR]-Wiki
    [BR]-T-Shirts-Shop
    [BR]-Board-Mitglieder
    [BR]-Fotogallerie
    [BR]-Suche
    [BR]-Steam-Gruppe
    DEINE PN-Box
    Ungelesene Beiträge
    Alles gelesen
    [BR]-Clanregeln
    [BR]-Boardregeln
    Datenschutzerklärung
    Impressum

    Amazon-Suchbox

    Mit einer Bestellung über dieses Suchfeld unterstützt ihr unsere Clankasse. Vorhandene Adblocker bitte ausschalten um die Suche zu sehen. Danke!

    Sollte keine Suche angezeigt werden, kann der nachstehende Link zur Amazon-Suche verwendet werden:

    Link zur
    >Amazon-Suche<-

    • Kaufberatung gesucht Nr. 2

      Moin moin Leute,

      habe zur Zeit noch ein älteres Sytem im Einsatz:

      Mainbord: Gigabyte GA-EP43-UD3L (Sockel LGA 775)
      CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 auf 3,2 Ghz übertaktet (läuft seit Jahren stabil)
      Cooler: EKL-Brocken
      RAM: 2x 2GB Mushkin DDR2 800

      Festplatte Boot: SSD Sandisk Plus 480GB
      Festplatten Sonstige: SSD Samsung 850 EVO 250GB, Samsung HD103SJ, Samsung HD753LJ

      Optisches Laufwerk: LG-Blue Ray BH10LS30

      Gafikkarte (NEU): Gigabyte Geforce 1050TI OC 4GB (zuvor war eine AMD Radeon HD6950 1GB verbaut)
      Case: Cooler Master HAF 911
      Netzteil: Corsair 600Watt (genaue Bezeichnung weiß ich gerade nicht :-))
      Monitor: Samsung SyncMaster 2494HM (24 Zoll)
      Soundkarte: ASUS Xonar D1
      Headset: Sennheiser PC 151

      ...bisher (mit der alten GraKa) konnte ich BF4 in dieser Konfig. flüssig spielen.
      Das schaut mit BF1 Revolution natürlich anders aus. Es läuft zwar...(natürlich mit der neuen GraKa) aber auf 64er Servern komme ich doch schnell an die Grenzen.

      Nun zur eigentlichen Frage:

      zu welchem Bundle (bestehend aus CPU, Cooler, Mainboard, RAM) würdet Ihr passend zur "Gigabyte 1050TI OC 4G" eher raten?
      Eine weitere Frage ist, ob eine AMD Ryzen CPU auch gut mit einer Geforce 1050 TI harmoniert....???
      Einsatz: Gelegenheitszocker (berufl. bedingt): BF3, BF4, BF1

      1. AMD Ryzen 5 1600x (6x 3,6GHz), ASUS Prime B350-Plus Mainboard, 16GB DDR4 RAM für 499 Euro

      Link 1


      2. AMD Ryzen 7 1700 (8x 3,0GHz), ASUS Prime B350-Plus Mainboard, 16GB DDR4 RAM für 559 Euro

      Link 2


      3. Intel Core i5-7600K (4x 3,8GHz), MSI Z270 Gaming Pro Mainboard, 16GB DDR4 RAM, be quiet! CPU Kühler für 559 Euro

      Link 3

      3. AMD Ryzen 7 1700x (8x 3,4GHz), ASUS Prime B350-Plus Mainboard, 16GB DDR4 RAM für 619 Euro
      Link 4


      Oder vieleicht womöglich soetwas:
      Acer Aspire 7 A715-71G-53TU Intel Core i5-7300HQ 8GB DDR4 1000GB +128GB SSD... für 964 Euro

      Link 5

      Oder womöglich mein altes System auf 8GB RAM hochrüsten???

      Oder ne PS4...XBox One??? ;( ....never ever!!!!

      Keine Ahnung :/

      Sorry Leute für so viel Input.
      ...bis bald,
      Peaceman

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von [BR]-Peaceman ()

    • Generell würde ich dir zu eine RyZen-CPU raten. Die Kombination AMD-CPU und NVidia-GPU ist unproblematisch.

      8GB RAM sind schon Minimum. Wenn dann würde ich gleich auf 16GB gehen um zukunftssicher zu sein.

      Ich würde dir Link 1 empfehlen. Warum?
      1. gamestar.de/artikel/intel-core…yzen-5,3312970,fazit.html
      2. Die Daten des Ryzen 1600X
      a) Takraten bis zu (Boost/XFR) 4,0/4,1 GHz (der 1700 nur 3,7/3,75 GHz)
      b) 6 Kerne / 12 Threads (der i5-7600K hat nur 4 Kerne und kein HT; der RyZen zwar 8k/16T ... aber der geringere Takt macht den Nachteil bei Spielen, die ohnehin noch keine 8 Kerne unterstützen)

      Am "günstigsten" kämst du natürlich mit dem Speicher-Upgrade weiter ... allerdings hast du damit auch die schlechteste der Gaming-Performance unter deinen oben aufgeführten Optionen und erst recht keine Zukunftssicherheit.

      [BR]-KuJo bei www.Linuxgaming.de
      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative
    • RyZen-CPU würde ich auch sagen... Allerdings ist nie der richtige Zeitpunkt : Im Oktober soll die 8000er Serie von Intel (offiziell)
      erscheinen. Dort hat der i7 8700 6 Kerne mit max. 4,7GHz... zum gleichen Preis wie die jetzige i7 Serie... also um 320 Euro.

      Evt. wäre da wirklich ein "kurzes" warten angesagt, wie der sich gegen den RyZen schlägt (in dem Preis denk ich der R7 1700 als Vergleich...), weil dieser ja etwas niedriger taktet....

      Wenn man eh alles neu holen muss (Mainboard, Ram usw) dann kann man auch alle Optionen abwägen ;)

      Aber die Frage ob eine CPU mit einer bestimmten Grafikkarte harmoniert, stellt sich seit einigen Jahren nicht mehr wirklich.
      Die einzige Frage die es hierbei zu beachten gibt ist : Reicht die Leistung von Graka/CPU für die Leistung von CPU/Graka - Stichwort Flaschenhals.
      "Internet ? Gibt's den Mist immer noch ?" - Homer Simpson

      Gaming : Z370 Extreme4 / i7 8770k / 32GB RAM / iChill GeForce GTX 980 X4 Ultra / HAF XF Evo
    • Moin moin allerseits,

      vielen Dank für die hilfreichen Tips, besonders an KuJo :thumbsup: .
      Es ist nun das Bundle aus dem Link 1 geworden und ausschlaggebend war die Tatsache, dass die max. Taktrate beim 1600 höher liegt als beim 1700 (vielen Dank KuJo).
      Da derzeit kein Game 8 Kerne voll unterstützt und ich auch keine Software am Start habe die, die 8 Kerne auch wirklich aussnützen würde, habe ich mich für den 1600 entschieden.

      @Bisonte: Ich kann mir nicht vorstellen, dass der neue Intel i7 8700 zum gleichen Preis/ Leistungsverhältnis auf den Markt kommen wird ;)
      Was wird bei dem Bundle mit meiner ebenfals neuen GigaByte Geforce 1015 TI OC 4G eher der Flaschenhals sein? Ich denke eher die GraKa, oder?
      Mehr geht natürlich immer....ist im Augenblick aber leider nicht drin. Und ich denke, dass ich im Vergleich zu meinem alten System einen deutlichen Leistungsschub feststellen werde.
      ...bis bald,
      Peaceman
    • [BR]-Peaceman schrieb:

      Da derzeit kein Game 8 Kerne voll unterstützt und ich auch keine Software am Start habe die, die 8 Kerne auch wirklich aussnützen würde, habe ich mich für den 1600 entschieden.
      Zudem ... wenn es wirklich erforderlich ist, dann kannst du auch immer noch einfach die CPU irgendwann gegen einen schnelleren RyZen-Boliden mit 8 Kernen tauschen.

      [BR]-Bisonte schrieb:

      Allerdings ist nie der richtige Zeitpunkt : Im Oktober soll die 8000er Serie von Intel (offiziell)
      erscheinen.
      Dann könnte man auch auf die neuen RyZen-CPUs warten ... die wurden bereits für das Frühjahr 2018 (Februar 7er-Serie/ März 5er- und 3er-Serie) in 12nm-Bauweise angekündigt:
      -> gamestar.de/artikel/amd-ryzen-…ehjahr-2018,3320427.html^

      Die sollen aller Voraussicht nach auch in die Mainboards der bisherigen RyZen-CPUs passen, da diese auch den Sockel AM4 benötigen. Man könnte dann also erst recht, falls erforderlich, irgendwann mal gegen eine der neuen und wie wohl zu erwarten schnelleren RyZen-CPUs tauschen, falls man es wünscht.

      Übrigens ist das immer einer der Vorteile von AMD gewesen. Während sich bei Intel mit fast jeder CPU-Serie die Sockel ändern/geändert haben und man bei einem Update meistens auch gleich ein neues Board benötigt, hat man bei AMD häufiger die Möglichkeit in einem bestehenden System auch die CPUs der nächsten Generation zu verbauen, sofern sich der Sockel nicht geändert hat. So lassen sich die K10er (Phenom/Phenom II) und die Bulldozer/Piledriver (FX) CPUs sich auf einem AM2+ und AM3-Sockel betreiben, obwohl für die FX-CPUs sogar speziell der AM3 konzipiert wurde.

      [BR]-KuJo bei www.Linuxgaming.de
      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative
    • Ich denke, dass die 8700K-CPUs ganz gehörig krachen werden. Gut, dass Intel mal bissel Druck bekommen hat von den Ryzen-CPUs.

      Ich laufe momenten mit einem 4770K mit immerhin 4x4Ghz und merke, dass das in BF1 immer mal zu limitieren scheint.

      Ein Update wäre für mich also auch mal wieder interessant. Bin gespannt, was nächste Woche die ganzen Benchmarks sagen.
    • [BR]-FatBaron schrieb:


      Ich laufe momenten mit einem 4770K mit immerhin 4x4Ghz und merke, dass das in BF1 immer mal zu limitieren scheint.

      Ein Update wäre für mich also auch mal wieder interessant. Bin gespannt, was nächste Woche die ganzen Benchmarks sagen.

      Genau das gleiche bei mir... Obwohl ich immer am hadern bin, weil AMD grad wieder mal mit was anständigem am Start ist... Das System muss dann wieder ne Weile halten, und was dann ist... Ist sowieso dann wieder alles (Also MB/Ram usw) neu... weil soo lange wie ich ein system nutze, hält AMD auch nicht am AM4 Mainboard fest ;)
      "Internet ? Gibt's den Mist immer noch ?" - Homer Simpson

      Gaming : Z370 Extreme4 / i7 8770k / 32GB RAM / iChill GeForce GTX 980 X4 Ultra / HAF XF Evo
    • [BR]-Bisonte schrieb:

      Im Oktober soll die 8000er Serie von Intel (offiziell) erscheinen.
      (...)
      Evt. wäre da wirklich ein "kurzes" warten angesagt,(...)
      Das könnte auch ein "längeres Warten" werden. Die Verfügbarkeit soll zum Start sehr bescheiden bis gar nicht vorhanden sein und sich erst im Dezember langsam normalisieren. Normal verfügbar sind die wohl erst im Q1/2018:
      Laut Gerüchten nur wenige Exemplare verfügbar
      Weniger erfreulich ist jedoch eine Meldung von Sweclockers, laut der es zwar zum Start in Oktober einige Coffee-Lake-Prozessoren wie den Core i7 8700K zu kaufen geben wird, doch die Großhändler nur »eine Handvoll« CPUs erhalten hätten.
      Im Oktober und November soll es laut den Quellen der schwedischen Webseite so gut wie keine Exemplare im Handel geben und erst gegen Mitte Dezember soll sich die Lage verbessern. Wirklich verfügbar wären die neuen Intel-CPUs dann wohl erst ab dem 1. Quartal 2018. Eine der Quellen von Sweclockers geht davon aus, dass Intel Coffee Lake verfrüht startet, um dem Erfolg von Ryzen entgegenzutreten
      (...)
      Wenn Coffee Lake wirklich erst im Januar 2018 in großen Stückzahlen erhältlich wäre, müsste sich die neue Intel-Generation außerdem schon mit den verbesserten Ryzen-Prozessoren mit dem Codenamen »Pinnacle Ridge« auseinandersetzen, die schon im Februar 2018 erscheinen sollen. Die neuen AMD-CPUs sollen mehr Leistung durch höhere Taktraten bieten und wären dann wohl noch stärkere Konkurrenz für Coffee Lake als die aktuellen Modelle.
      -> gamestar.de/artikel/intel-coff…-erhaeltlich,3320575.html

      [BR]-KuJo bei www.Linuxgaming.de
      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative
    • [BR]-Bisonte schrieb:

      Allerdings ist nie der richtige Zeitpunkt.
      Sag ich ja :D

      Hab ich auch grad gelesen... Nunja ... aber es wäre ja beinahe gut getimt gewesen mit seiner Suche...
      "Internet ? Gibt's den Mist immer noch ?" - Homer Simpson

      Gaming : Z370 Extreme4 / i7 8770k / 32GB RAM / iChill GeForce GTX 980 X4 Ultra / HAF XF Evo