Google Stadia: Die Cloud-Gaming-Plattform,

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Navigation

    [BR]-Portal
    [BR]-Forum
    [BR]-GAMEZONE
    [BR]-Warplaner (old)
    [BR]-Wiki
    [BR]-T-Shirts-Shop
    [BR]-Board-Mitglieder
    [BR]-Fotogallerie
    [BR]-Suche
    [BR]-Steam-Gruppe
    DEINE PN-Box
    Ungelesene Beiträge
    Alles gelesen
    [BR]-Clanregeln
    [BR]-Boardregeln
    Datenschutzerklärung
    Impressum

    Amazon-Suchbox

    Mit einer Bestellung über dieses Suchfeld unterstützt ihr unsere Clankasse. Vorhandene Adblocker bitte ausschalten um die Suche zu sehen. Danke!

    Sollte keine Suche angezeigt werden, kann der nachstehende Link zur Amazon-Suche verwendet werden:

    Link zur
    >Amazon-Suche<-

    Teamspeak Viewer

    • Google Stadia: Die Cloud-Gaming-Plattform,

      Eine Cloud-Gaming-Plattform, die Spiele auf PCs, Notebooks, Handys und Fernseher bringt – das ist Stadia, das Google am Dienstag auf der Game Developers Conference (GDC) in San Francisco vorgestellt hat. Die Spiele werden bei Stadia auf den Google-Servern gespielt, die das Bild dann über den Chrome-Browser an das Endgerät schicken. So kann man auch ohne teure Hardware aktuelle Titel spielen. Google verspricht, dass Spiele in echter 4K-Auflösung mit stabilen 60 Bildern pro Sekunde laufen sollen.

      (...)
      Google benutzt für die Cloud-Gaming-Plattform dasselbe Server-Netzwerk, das auch für die Google-Suche verwendet wird. Damit sei man besser aufgestellt als alle anderen Anbieter, verspricht Google. Das soll sich in niedrigerer Latenz auswirken – Verzögerungen gehören zu den größten Herausforderungen bei der Umsetzung des Cloud Gamings.

      (...)
      Die GPU kommt von AMD und hat 10,7 Teraflops, die jeder Spiel-Instanz zur vollen Verfügung stehen sollen. Damit ist Stadia deutlich schneller als die Spielekonsolen PS4 Pro und Xbox One X. Aktuelle Spiele sollen laut Google in 4K-Auflösung, stabilen 60 Bildern pro Sekunde, HDR und Surround-Sound laufen. In Zukunft sei sogar 8K-Auflösung bei 120 FPS denkbar. Stadia läuft mit Linux-Betriebssystem und basiert auf der Grafik-Schnittstelle Vulkan. Zu den Partnern von Google zählen auch die beiden meistverbreiteten Spiele-Engines Unity und Unreal.

      (...)
      Google Stadia soll noch 2019 in den USA, Kanada, Großbritannien und dem Großteil von Europa starten – dazu dürfte auch Deutschland gehören
      -> heise.de/newsticker/meldung/Go…ocken-laesst-4340325.html

      Im Artikel sind noch viel mehr Details zur Verknüpfung mit Youtube zu finden. Dort ist auch noch der von Google für Stadia entwickelte Controller vorgestellt.

      Hört sich insgesamt nicht schlecht an. Allerdings sind noch keine Preise und Zahloptionen (per Game? per Monat? per Jahr?) bekannt. Und man muss schauen wie sich die Spieleverfügbarkeit gestaltet.

      Und hier noch die offizielle Ankündigung von Google in seinem Blog:
      -> germany.googleblog.com/2019/03…oogle-Zukunft-Gaming.html



      Linux Mint 19.1 - Kernel 4.20.2 - Mesa 19.x-dev branch (padoka)

      [BR]-KuJo bei www.Linuxgaming.de
      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative
    • Linux Mint 19.1 - Kernel 4.20.2 - Mesa 19.x-dev branch (padoka)

      [BR]-KuJo bei www.Linuxgaming.de
      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative
    • Heute wurden die nächsten Infos zu Stadia veröffentlicht:

      Release:
      November 2019; allerdings nur für Käufer der "Stadia Founder Edition" für 129€; inkl. 1x Controller, 1x Chromecast Ultra und 3 Monate Pro Abo für sich und einen Freund und die Möglichkeit als einer der ersten seinen Username zu sichern.
      Ab 2020 dann mit normalen Abos (s.u.)

      Deutschland:
      dabei

      Kosten:
      verschiedene Abo-Modelle:
      Pro: 10€ im Monat, dafür sind dann freie Spiele dabei
      Base: kostenlos(!); man kann dann die Spiele spielen die man dann dort im Store gekauft hat, aber keinen Zugriff auf die freien Spiele

      Technik:
      Auf Fernsehern, Desktop-PC, Notebooks, Tablets und Pixel 3 und Pixel 3a (Google Smartphones). Für das TV wird ein Chromecast-Ultra benötigt.
      Für Pixel gibt es eine App. Ansonsten über den Chrome Browser.
      4k Streams mit 60fps mit Surroun-Sound im Pro-Abo.
      1080p mit 60fps und Stereo-Sound im Base-Abo.
      Ab 10Mbit spielbar (720p). Empfohlen 20 (dann 1080p) oder 35Mbit (dann 4K mit HDR und 5.1 Sound).

      Spiele:
      Bei Gamestar gibt es eine Liste (31 an der Zahl) der Spiele zum Star, u.a. Metro Exodus(!), Destiny 2 und The Division 2; es wird noch drei Ankündigungen von Capcom, EA und Rockstar im Rahmen der E3 geben

      -> gamestar.de/artikel/google-sta…-bandbreiten,3344909.html
      -> gamestar.de/artikel/google-stadia-alle-spiele,3344920.html
      -> gamestar.de/artikel/the-divisi…oogle-stadia,3344917.html

      Wer die Präsentation zur Vorstellung sehen will - die gibt es auf Youtube. Ab 9:30 gibt es eine Übersicht über ein paar Spiele:


      Und hier geht's zur offiziellen Stadia-Seite:
      -> store.google.com/product/stadia_founders_edition
      Linux Mint 19.1 - Kernel 4.20.2 - Mesa 19.x-dev branch (padoka)

      [BR]-KuJo bei www.Linuxgaming.de
      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative
    • Schon interessant. Mit Controller für mich zwar erst mal uninteressant und noch möchte ich mal die Latenz live erleben.

      Aber das wird sicher die Zukunft sein. Absolut nicht nachhaltig 1200 EUR für eine Grafikkarte auszugeben, die 95% der Zeit nur verstaubt ...