CS:GO - Größte Bannwelle der Geschichte, 90.000 VAC-Bans in zwei Tagen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Navigation

    [BR]-Portal
    [BR]-Forum
    [BR]-GAMEZONE
    [BR]-Warplaner (old)
    [BR]-Wiki
    [BR]-T-Shirts-Shop
    [BR]-Board-Mitglieder
    [BR]-Fotogallerie
    [BR]-Suche
    [BR]-Steam-Gruppe
    DEINE PN-Box
    Ungelesene Beiträge
    Alles gelesen
    [BR]-Clanregeln
    [BR]-Boardregeln
    Datenschutzerklärung
    Impressum

    Amazon-Suchbox

    Mit einer Bestellung über dieses Suchfeld unterstützt ihr unsere Clankasse. Vorhandene Adblocker bitte ausschalten um die Suche zu sehen. Danke!

    Sollte keine Suche angezeigt werden, kann der nachstehende Link zur Amazon-Suche verwendet werden:

    Link zur
    >Amazon-Suche<-

    Teamspeak Viewer

    • so gehört das ^^ gesperrt wird der komplette account... bedeutet alles weg auch items ^^

      spiele wo das nicht gemacht wird haben fast keine mitspieler...

      cod ww2 ----> 6000

      zum vergleich :

      csog ----> 360000

      pbug ----> 1300000
      Wenn man sein Ohr ganz leicht auf die heiße Herdplatte drückt, kann man riechen wie blöd man ist ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von [BR]-DeMaulwurfn∴ ()

    • Ich fände es auch gut -- sagen wir: 'befriedigend' --, wenn man Cheatern den gesamten Account sperren würde, aber so drastisch ist es doch nicht.

      Bis auf den permanenten und nicht löschbaren 'Stempel' im Profil, dass die betreffende Spielerin mal gecheatet hat, sowie eine Sperre für Family-Sharing und für die Online-Spiele (oder sogar nur das, in dem sie 'erwischt' wurde?), die auf VAC-geschützte Server setzen, passiert da leider auch bei Steam nichts.

      Immerhin sind die aber nicht so zimperlich wie Origin/EA/Dice/Fairplay und sperren gleich und endgültig und halten sich nicht mehrfach vorher mit Verwarnungen und Wochensperren auf.
      ^IDDQD IDKFA^
    • Tatsächlich wird man für alle VAC-gesicherten Spiele gesperrt. Alle anderen Spiele kann man weiter in vollem Umfang spielen:
      Von welchen Spielen wurde ich ausgeschlossen?

      Um herauszufinden, welche Spiele von Ihrem VAC-Ausschluss betroffen sind, starten Sie bitte Steam und wählen Sie Steam > Einstellungen > Account > "Weitere Informationen finden Sie hier." (unter Ihrem VAC-Status).
      Welche Spiele kann ich spielen, wenn ich von VAC ausgeschlossen wurde?
      Mit einem VAC-Ausschluss können Sie immer noch Einzelspielerspiele spielen sowie den Mehrspielermodus über Ihr lokales Netzwerk oder nicht durch VAC gesicherte Server nutzen. Um ungesicherte Server zu finden, öffnen Sie in Steam das Menü Anzeige > Server und anschließend Nicht gesichert in der Filtereinstellung "Cheat-Schutz".
      Cheaten in einem der folgenden Source-Spiele oder einer Source-Mod resultiert in einem VAC-Ausschluss für alle Spiele der Liste:
      • Counter-Strike: Source
      • Half-Life 2: Deathmatch
      • Day of Defeat: Source
      • Team Fortress 2
      Genauso resultiert Cheaten in einem der folgenden Gold-Source-Spiele in einem VAC-Ausschluss für alle Spiele dieser Liste:
      • Counter-Strike
      • Condition Zero
      • Ricochet
      • Day of Defeat
      • Team Fortress Classic
      • Half-Life: Deathmatch
      • Deathmatch Classic

      -> support.steampowered.com/kb_article.php?ref=4044-qdhj-5691

      Der eigentliche Account bleibt also offen und man kann alles andere weiter spielen wie bisher.

      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative