EInen verdächtigen spieler melden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Navigation

    [BR]-Portal
    [BR]-Forum
    [BR]-GAMEZONE
    [BR]-Warplaner (old)
    [BR]-Wiki
    [BR]-T-Shirts-Shop
    [BR]-Board-Mitglieder
    [BR]-Fotogallerie
    [BR]-Suche
    [BR]-Steam-Gruppe
    DEINE PN-Box
    Ungelesene Beiträge
    Alles gelesen
    [BR]-Clanregeln
    [BR]-Boardregeln
    Datenschutzerklärung
    Impressum

    Amazon-Suchbox

    Mit einer Bestellung über dieses Suchfeld unterstützt ihr unsere Clankasse. Vorhandene Adblocker bitte ausschalten um die Suche zu sehen. Danke!

    Sollte keine Suche angezeigt werden, kann der nachstehende Link zur Amazon-Suche verwendet werden:

    Link zur
    >Amazon-Suche<-

    Teamspeak Viewer

    • Nochmal (auch wenn wir das durch Diskussion hier sicher nicht lösen können): auf welcher Basis soll EA da Druck aufbauen? Es handelt sich ja um legale Software. Da kann EA allein gar nichts machen. Es müssten Gesetze in den einzelnen Ländern geschaffen werden, der das Zeug für illegal erklärt (wie es bei DVD-Kopiersoftware, die Du als Beispiel angeführt hattest) ja auch schon ist (Stichwort: Umgehung Kopierschutz).

      Was könnte EA tun -- hier etwas starten:

      petitions.whitehouse.gov/
      bzw.
      epetitionen.bundestag.de/

      ;)

      Wenn da genug Stimmen zusammenkommen und ein Gesetz verabschiedet wird, das den Vertrieb von Aimbots illegal werden lässt, dann kann EA auch dagegen vorgehen.
      ^IDDQD IDKFA^
    • Das hat nichts mit Aimbots zu tun. Ganz allgemein müsste EA nachweisen, dass ein Online-Service stark in seiner Funktion eingeschränkt wird. Direkt illegal muss die Software gar nicht sein. Einen DDOS Angriff kann man prinzipiell auch mit legaler Software machen zum Beispiel. Auch da gibt es einen "Täter" und eine geschädigte Partei.
      Analog dazu wären Klagen möglich.

      Das Problem waren bisher die "Ansprechpartner" für so eine Klage. Aber wenn die jetzt so offen auftreten, dann ändert sich das vielleicht. Oder auch nicht. Denn EA weiß ja auch, dass die dann einfach nur wieder in den Untergrund verschwinden und fertig.
    • Muchacho schrieb:

      hallo Jungs !!!

      ähm also wenn der nicht , wer dann :D

      lekenceto

      bf4db.com/players/563491/weapons

      und imperitum ist auch nicht sauber denke ich.

      battlelog.battlefield.com/bf4/…63039299618624/363136076/


      Den hatte ich auch gerade. Bitte bannen. Der snipert mal eben 20 Leute hintereinander weg und verdirbt den Spielspaß enorm. Entweder der ist zu gut für unseren Server -> Kick. Oder er cheatet -> Kick.
    • Als ich den gestern auf sein Aimbot angesprochen hab und ihm gesagt hab, dass ich ihn gemeldet hab und er sich in ein paar wochen ein neues Spiel kaufen kann, wollte er sich mir erklären wieso und weshalb er solche States hat. Er meinte dann etwas von er hat claymore kills bla bla bla. In der nächsten Runde merkte man richtig, dass er den Aimbot abgestellt hat, denn auf einmal hatte er ganz normale Hit und Killwerte mit 14:8 und war irgendwo im Mittelfeld.

      Was ich aber auch schade finde, dass wenn man einen cheater ausmacht und den dann damit im chat konfrontiert, man von anderen Spielern noch dumme Sprüche zu hören bekommt wie, hör auf zu heulen und spiel lieber oder streng dich halt mehr an, cry more plz usw.Nach dem Motto, lass doch den armen kerl in ruhe , du nervst. Auch wenn man im chat jemanden auf den absolut eindeutigen Cheat o meter und die roten zahlen anspricht, wird das von einigen sofort als lächerlich dargestellt und cheat o meter wird als unglaubwürdig und absolut nichtssagend dargestellt.

      Wo steht das denn bitte, dass cheat o meter so absolut unglaubwürdig sein soll?
      Ich habe fast das Gefühl, dass diese Trotzreaktionen im Cheaterhandbuch für gekaufte Aimbots mit drin stehen.

      Chapter 3.
      Solltest du durch cheat o meter eindeutig des cheatens überführt werden, stelle sofort cheat o meter in Frage und behaupte, ob das wirklich ernst gemeint ist was man dir deswegen vorwirft. ^^
      Stell denjenigen der dich mit cheat o meter konfrontiert sofort als lächerlichen noob dar, der keine Ahnung von dem Spiel hat.
      Behaupte auch sofort, das Spieler mit Skill ( also du ) immer von cheat o meter völlig zu unrecht auf rote zahlen kommen.

      Ganz ehrlich, jemand der mir solche Antworten bezüglich der cheat o meter seiten gibt und diese als unglaubwürdig darstellt, der ist in meine Augen auch sehr cheatverdächtig.
      Warum sonst sollte ich sofort dieses Beweismittel in Frage stellen, wenn ich als ehrlicher Spieler nichts zu befürchten habe.


      Und zu dieser Seite hier:

      (vom Admin ENTFERNT!!)

      Habe ich im Bf4 Forum einen Thread eröffnet mit dem Titel:

      Fair Fight von cheat progger ausgehebelt

      und die mal direkt auf diesen Aimbot angesprochen.

      Dort haben sich dann sofort Leute zu wort gemeldet und das ganze als Schwachsinn dargestellt und das FF seine arbeit suoper machen würde und es gar keine cheater bei BF4 gäbe.
      Die ganze Features die dieser Aimbot bietet, wie Anti PB und Anti FF detector, wurde dort einfach als Werbemasche dargestellt um Leute zum kaufen zu animieren und dass das in Wirklichkeit gar nicht funktioniert.

      Dann hat sich dort auch ein cheater geoutet und sich zu wort gemeldet und hat das ganze aber bestätigt, dass es sehr wohl funktioniert, er schon die ganze Zeit cheatet und FF und Pb nichts merkt.
      Zum schluss hat sich sogar rausgestellt, dass derjenige (5imonsaz ), der dort die ganze Zeit behauptet hat, das FF super funktioniert und die Features von dem Aimbot nur Werbe bla bla sind, selbst ein cheater war :D

      könnt ihr mal gerne hier nachlesen :

      battlelog.battlefield.com/bf4/…ew/2955064772210441738/1/

      EDIT (von [BR]-KuJo):
      Bitte keine Links zu solchen Seiten setzen! Habe ich entfernt!
      Danke!

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von [BR]-KuJo ()

    • Was ich aber auch schade finde, dass wenn man einen cheater ausmacht und den dann damit im chat konfrontiert, man von anderen Spielern noch dumme Sprüche zu hören bekommt wie, hör auf zu heulen und spiel lieber oder streng dich halt mehr an, cry more plz usw.Nach dem Motto, lass doch den armen kerl in ruhe , du nervst. Auch wenn man im chat jemanden auf den absolut eindeutigen Cheat o meter und die roten zahlen anspricht, wird das von einigen sofort als lächerlich dargestellt und cheat o meter wird als unglaubwürdig und absolut nichtssagend dargestellt.
      Dumme Sprüche liest man auch jenseits aller cheat-Bezüge - und hört man im gleichen Maße. Ob nun in Lets Plays oder teilweise auch im eigenen TS-Channel. Mitunter scheint es mir, als würden sich fast nur pubertierende Halbstarke auf dem Schlachtfeld tummeln und der Meinung anhängen, durch eine lupenreine k/d würden die ersten Sackhaare sich noch etwas vermehren. Gleiches Bild im battlelog-Forum. Hie und da mal ein Rächtschreibfehler - passiert. Dass die Leute auch nicht zwischen das und dass unterscheiden können .. Einerlei. Unterschied zwischen wie und als? Pillepalle. Dazu kommt der quasi Missbrauch von ? und !, in Form von Legionen. Wenn das, was man da liest, repräsentativ für eine Spiel-Community sein sollte, dann gut' Nacht. Warum wird sich dann über schlechtes Abschneiden der Schüler bei Pisa empört? Und kommt mir jetzt nicht mit "so ist das Internet nunmal". Bullshit. Aber darum gehts in diesem thread ja auch gar nicht.

      BTT: wer bitte regt sich darüber auf, was im Chat während des Spiels steht? Ich achte da nur drauf, wenn es relevante Dinge für einen Kick sind. :rauchen019:
    • Vielleicht sind ein paar erklärende Worte angebracht, damit unsere hier mitlesenden Gäste die Zurückhaltung verstehen, wenn es darum geht, Leute permanent zu bannen.

      Zu allererst sollte man im Hinterkopf behalten, dass der Chat auf vielen Servern (so auch unserem) ständig mit Beschwerden vollgespammt wird, die fast alle in der Art 'nice hack', 'pro hacker', '<playername> ... nice aimbot', 'cheater noob', ... sind. Und leider sind 95% aller Anschuldigungen haltlos und nicht beweisbar und basieren wohl fast immer auf Problemen mit dem BF4 Netcode. Und klar, auch mir geht es so, dass ich beim Spielen gelegentlich mit einem Schuss aus einer Waffe gekillt werde, die max. 25 Schaden macht und der erste Gedanke ist da auch unweigerlich: 'Hacker'.

      Als Admin wird man quasi bombardiert mit Wünschen, Cheater zu bannen. Und meist prüfe ich dann sogar noch die Stats (sterbe dabei häufig selbst bzw. mein Spiel crasht, weil ich mit Alt-Tab den Browser bemühen muss) und stelle dann fest, dass die Stats OK zu sein scheinen. Außerdem wird von uns automatisch jeder Ban, den wir für Cheating/Hacking aussprechen, auch an Metabans gestreamt und die Leute können dann nicht mehr auf anderen mit Metabans arbeitenden Servern spielen. Und da möchte man halt nicht 'danebenliegen' (ein bisschen wie bei der Todesstrafe, aber vielleicht nicht ganz zu krass ;) ).

      Andererseits gibt es sicher viele Spieler, die einfach nur die 'Grundfunktionen' der Hacks anschalten und zwar ohne Aimbot und Damage Modifier, aber dafür mit Wallhack und ggf. mit weniger Recoil/Spread unterwegs sind (wir sind ja alle der normalen Minimapfdunktion sei Dank auch irgendwie 'Wallhacker' ;) ). Wenn ein Commander da ist und der Gegenspieler einigermaßen die Karte kennt und die Minimap 'beherrscht', dann ist das auch nicht verwunderlich, wenn der schon schießend um die Ecke kommt. Mache ich auch gelegentlich und ich kann mir vorstellen, dass das für den Gegner auch manchmal wie ein Wallhack aussehen kann.

      Was die Diskussion bzgl. der Machbarkeit der Cheats angeht, so ist das doch lächerlich, deren Existenz anzuzweifeln. Die BF4Hax-Seite (bevor KuJo wieder editierend eingreift, erspare ich mir den Link, auch wenn jeder nach BF4 und Hack googlen kann ;) ) hat ja Videos und wieviele Beweise wollen die Leute denn noch, dass sowas existiert. Außerdem gibt's ja genug Leute, die deswegen bereits gebannt sind. Was ich mir aber auch gut vorstellen kann, das ist, dass die Cheats gut genug sind, um der Erkennung von FF, PB & Co. zu entgehen. Ich bin selbst Reverser (wenn auch auf einem völlig anderen Gebiet). Das alles ist ja kein Hexenwerk und eigentlich ist nicht der Cheat das Problem, sondern man muss PunkBuster und FairFight soweit 'verstanden' haben, dass man bei denen weiß, woran die die Hacks erkennen. Eigentlich würde es auch ausreichen, wenn man bei PunkBuster die Stelle(n) findet, wo nach erkennen eines Hacks die Info an den Server darüber geschickt wird und dies unterbinden. Mit Standardwerkzeugen wie IDA Pro oder OllyDbg sollte das schon zu schaffen sein und soweit man das erkennen kann, sind die Anbieter/Programmierer der Cheats auch keine Anfänger. Im Gegenteil, die verdienen damit mit Sicherheit ganz orderntlich daran und entsprechend groß ist deren Motivation.

      Das ist so wie mit 'raubmordkopierter' Software. Der Bedarf ist da, die Gefahr ist 'überschaubar' (im Moment, zumindest was die Cheats angeht, sogar Null, da die ja selbst nicht illegal sind) und so wird es das erstmal weiterhin geben. Man kann den Schutz erhöhen und es wird in der Folge weniger Hacks geben (nur die Besten werden in der Lage sein, ordentliche Hacks zu generieren, die nicht erkannt werden), aber ganz ausrotten wird man das leider nicht können.

      Wir tun auf unserem Server unser Bestes, um ihn so cheaterfrei wie nur möglich zu halten (Punkbuster, Fairfight, CheatDetector, Metabans, PBBans, GGC), aber leider hilft gegen die Cheater, die die 'teuren' Cheats kaufen und nur wenige Optionen 'anschalten' , d.h. nicht nachträglich durch ihre Stats erkennbar sind, kein noch so guter/engagierter Admin. Manchmal (selten) joine ich auch noch als Spectator -- zumindest wenn noch Slots frei sind -- und sehe mir die Spieler an, die man der Nutzung eines Wallhacks beschuldigt. Bisher waren es noch immer falsche Anschuldigungen. Und wenn ich ganz ehrlich bin, dann bin ich eigentlich auf dem Server, um selbst zu zocken und Spaß zu haben und nicht nur, um als Admin Stats zu prüfen.

      In dem Sinne,

      DuaneDibbley / Udo

      @KuJo: Die Links gingen ja nicht zu illegalen Seiten und waren keine Werbung. Außerdem kann man die Seiten in max. 10s mit Google auch finden -- Zensur wär' da eigentlich nicht notwendig. ;/

      @Felix: FagBaron ist da das prägnanteste Beispiel aus den letzten Tagen. Aber sei froh', dass Du den Chat nicht lesen 'musst'. ;)
      ^IDDQD IDKFA^

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von [BR]-Duane ()

    • Hallo,

      wir müssen den Cheat-Anbietern durch einen Link von unserer Seite aus nicht auch noch einen besseren Page-Rank verschaffen. Mir ist auch klar, dass man so etwas in 10 Sekunden selbst googelt. Aber dafür muss man selbst aktiv werden und braucht nicht nur simpel einen Link anklicken.

      Auch wenn es nicht viel ist, so möchte ich solchen Seiten und Anbietern so wenig Vorschub leisten, wie möglich.

      Grüße

      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative
    • Nun ich kenne die Vorgeschichte nicht, aber kann es auch möglich sein, das derjenige sich einfach verschrieben hat und eine Taste daneben erwischt hat? Immerhin ist das G direkt unter dem T. Da würde nahe liegen, das es eher ein versehen war. Ist mir auch schon öfters passiert. Aber wie gesagt, ich kenne die Vorgeschichte nicht. Vielleicht wars ja wirklich mit Absicht.
    • Muchacho schrieb:

      Hallo, ich habe den Link zu dieser Hackseite nur gepostet, weil er ja hier eine Seite zuvor schon von einem eurer Admins gepostet wurde :)Da steht er auch jetzt noch ^^
      Sonst hät ich das nat auch nicht gemacht :)
      Mach Dir keine Gedanken. Unser KuJo ist da nur etwas eigen. Der link ist ja weder illegal, noch schwer findbar, noch wird der link dem cheaten in irgendeiner Art und Weise Vorschub leisten. Eher das Gegenteil. Je mehr Leute darüber bescheid wissen, desto sensibilisierter sind die ehrlichen Spieler. Die, die cheaten, wissen eh bescheid oder scrollen bei Google halt mal bissl runter. ^^
    • Hallo,

      Muchacho schrieb:

      Hallo, ich habe den Link zu dieser Hackseite nur gepostet, weil er ja hier eine Seite zuvor schon von einem eurer Admins gepostet wurde :)Da steht er auch jetzt noch ^^
      Sonst hät ich das nat auch nicht gemacht :)
      den Link habe ich dort gar nicht gesehen und jetzt auch entfernt.

      Grüße

      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative
    • [BR]-FatBaron schrieb:

      Die, die cheaten, wissen eh bescheid oder scrollen bei Google halt mal bissl runter.

      Meiner Meinung nach kann etwas 'Awareness' was die Dinge angeht nicht schaden und zumindest bei mir kommen die als Treffer 2-4 bei Google, wenn ich nach BF4 Hack suche. Scrollen ist also noch nicht einmal unnötig. Treffer NUmmer 1 ist aber dieses Video. Nutzt der/die überhaupt einen Cheat? Kein Wallhack/Overlay sichtbar und auch nie Headshots (evtl. um unerkannt zu bleiben)? Außerdem sind die Spielernamen ja im Klartext lesbar.

      Außerdem lese ich auf den Cheaterseiten immer ESP. Bei DAMNCheaters steht sogar "Team ESP - All teammates will also have ESP. With you on the team, you'll never lose another game!". Was bedeutet denn bitte ESP in diesem Kontext (nirgendwo erklärt auf der Seite)? Und falls man das als Spieler ja irgendwie merkt, dann weiß ja jeder (im Zweifelsfall 31 Personen) andere im eigenen Team, dass da auf seiner Seite ein Cheater mitspielt.

      Abgesehen davon bin ich mir sicher, dass DICE/EA zumindet alle Nutzer aller derzeit verfügbaren frei erwerbbaren Hacks mit Leichtigkeit bannen könnte, wenn sie es wollten. Denn solange man das Zeug online bestellen kann, dann kann EA das auch (kaufen lassen). Daraus einen Fingerprint erzeugen und den dann mit einem von DICE signierten KMD suchen lassen. Das schließt zumindest auf OS-Ebene schon einmal aus, dass Cheaterhersteller den Treiber ersetzen können. Damit würde man wahrscheinlich alle aktuellen Cheater erwischen und den 'Kampf' um eine Stufe verschärfen.Und natürlich gibt's auch da neue Angriffsvektoren, aber das erhöht den Aufwand dann doch deutlich, drängt ggf. ein paar der weniger fähigen 'Cheaterentwickler' aus dem Markt und verteuert die verbleibenden Hacks.

      Aber solange die noch nicht einmal eine bereits funktionierende Killcam am Laufen halten können, möchte ich eigentlich auch keine von DICE entwickelten KMDs auf meinem PC (aber vielleicht könnten die das an jemanden outsourcen, der sich mit Softwareentwicklung auskennt).
      ^IDDQD IDKFA^
    • [BR]-Duane schrieb:

      ...(aber vielleicht könnten die das an jemanden outsourcen, der sich mit Softwareentwicklung auskennt).


      LoooooooooooooooooooL

      Made my Day ! THX ! :schilder017:
      Steam: maasel1978
      Origin: MaaSeL1978
      UPlay: Maasel1978
      GoG-Galaxy: MAASEL
      Blizzard-App (Overwatch only): MaaSeL#21793
      Blizzard-App (all other Blizz-Games): MaaSeL#2847

      Twitch-Channel: twitch.tv/maasel1978
      (1920x1080 @60fps / Ultra Settings Ingame)


      Aktuell wird gespielt:
      Warhammer Vermintide 2, Overwatch, Battlefield1, Wolfenstein The New Colossus (DLC0-3), Die Siedler Online