GDC - Steam Hardware: Steam Machines, Steam Link, Vive (VR-Brille) und Steam Controller

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Navigation

    [BR]-Portal
    [BR]-Forum
    [BR]-GAMEZONE
    [BR]-Warplaner (old)
    [BR]-Wiki
    [BR]-T-Shirts-Shop
    [BR]-Board-Mitglieder
    [BR]-Fotogallerie
    [BR]-Suche
    [BR]-Steam-Gruppe
    DEINE PN-Box
    Ungelesene Beiträge
    Alles gelesen
    [BR]-Clanregeln
    [BR]-Boardregeln
    Datenschutzerklärung
    Impressum

    Amazon-Suchbox

    Mit einer Bestellung über dieses Suchfeld unterstützt ihr unsere Clankasse. Vorhandene Adblocker bitte ausschalten um die Suche zu sehen. Danke!

    Sollte keine Suche angezeigt werden, kann der nachstehende Link zur Amazon-Suche verwendet werden:

    Link zur
    >Amazon-Suche<-

    • GDC - Steam Hardware: Steam Machines, Steam Link, Vive (VR-Brille) und Steam Controller

      Hallo,

      auf der aktuellen GDC hat Valve die schon vor längerer Zeit angekündigten Steam Machines und den neuen Steam Controller (soll für 50$ zu haben sein) vorgestellt. Beides soll ab November 2015 erhältlich sein. Für die Steam Machines setzt Valve auf Partner wie z.B. Alienware.^

      Daneben hat Valve auch eine eigene VR-Datenbrille namens Vive (noch keinen Preis bekannt gegeben) und eine Streaming Box namen Link vorgestellt. Letztere soll für ebenfalls nur 50$ Steam-Games vom heimischen PC auf das TV-Gerät streamen. In Zusammenarbeit mit dem Steam Controller holt man so seine PC-Spiele auf das Wohnzimmersofa.

      Hier gibt es erste Informationen zu allen Produkten:
      -> heise.de/newsticker/meldung/GD…eam-Hardware-2566326.html

      Und hier gibt es ein erstes Hands-On auf den Controller und die Streaming Box:
      -> heise.de/newsticker/meldung/GD…nk-in-Aktion-2567735.html

      Valve hat sich gegen den herkömmlichen Ansatz mit zwei Analogsticks entschieden, weil der Steam-Controller auch mit Spielen funktionieren soll, die sich sonst nur per Maus und Tastatur steuern lassen und nicht für Gamepads angepasst wurden. Die Maussteuerung übernimmt dabei der rechte Daumen, indem er über das Touchpad streicht. In dem Puzzle-Spiel "The Talos Principle" funktioniert das einigermaßen akkurat. Will man sich jedoch in der 3D-Welt umdrehen, muss man immer wieder den Daumen zum Rand des Pads schieben, hochheben und wieder in dessen Mitte aufsetzen, um sich weiter drehen zu können. Das ist gewöhnungsbedürftig und mühsam. Mit etwas Übung findet man sich jedoch zurecht.


      Und hier ein erstes Hands-On auf die VR-Datenbrille:
      -> golem.de/news/htc-re-vive-ausp…ler-leer-1503-112762.html

      Nach den ersten Minuten mit der Re Vive von HTC und Valve steht fest: Wir kommen der Vision vom Holodeck einen weiteren Schritt näher. Neben dem Tracking des Kopfes nimmt sich dieses Virtual-Reality-System die Hände mit drei Fingern vor. Mein erstes VR-Date mit Glados aus Portal werde ich nicht vergessen!

      Grüße

      [BR]-KuJo bei www.Linuxgaming.de
      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative
    • Hallo,

      der Controller, die Streaming-Box und eine Auflistung der ersten Steam Machines sind jetzt schon im Shop (kann man aber noch nicht vorbestellen):
      -> store.steampowered.com/app/353370
      -> store.steampowered.com/app/353380
      -> store.steampowered.com/sale/steam_machines

      Und eine Übersichtsseite zur VR-Brille gibt es auch schon:
      -> store.steampowered.com/universe/vr/

      Bzw. sogar eine Themenseite zur Hardware:
      -> store.steampowered.com/universe/

      Grüße

      [BR]-KuJo bei www.Linuxgaming.de
      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von [BR]-KuJo ()

    • Vielleicht liegt es an mir, aber ich finde die Idee ziemlich doof. Wer möchte denn - wenn er das Spielen am PC gewohnt ist - plötzlich mit so einem Controller hantieren?

      Aber gut. Selbst wenn sich da Leute finden, dann bleibt immer noch die Frage nach den Spielen. Wieviele Spiele bei Steam sind denn für Controller geeignet? Und selbst wenn da sicher einige zusammenkommen .... warum dann nicht lieber eine echte Konsole kaufen? Mit dedizierten Spielen, die für genau diese Hardware und für das Bedienkonzept designed und optimiert sind.

      Ist das gleiche Problem wie beim Nvidia Shield: wie ein Spiel "Reise nach Jerusalem" mit vielen Spielern, aber nur drei Stühlen, einen für PC, einen für PS und einen für die XBOX. Ich denke nicht, dass da gerade sonderlich viel Platz ist auf dem Markt.


      Viel spannender ist das mit der Brille. Ist die erste VR-Brille, die die Leute vom Hocker haut und sie nicht kotzen lässt. Da bin ich schon sehr gespannt. Die Auflösung soll Gott sei Dank noch verbessert werden. Und dann fehlen nur noch sinnvolle Inhalte und vor allem die Frage, wie der sicherlich engmaschig angebundene Steam-Store mit den sicherlich kommenden ab-18-Anwendungen (VR-Pornos, VR-Strip Poker, ...) umgeht. :whistling:
    • Hallo

      [BR]-FatBaron schrieb:

      Wieviele Spiele bei Steam sind denn für Controller geeignet?
      der Steam-Controller ist kein reines Gamepad (das auch) und besitzt eine zusätzliche Flächen der eine Maus simuliert wird:
      Valve hat sich gegen den herkömmlichen Ansatz mit zwei Analogsticks entschieden, weil der Steam-Controller auch mit Spielen funktionieren soll, die sich sonst nur per Maus und Tastatur steuern lassen und nicht für Gamepads angepasst wurden. Die Maussteuerung übernimmt dabei der rechte Daumen, indem er über das Touchpad streicht. In dem Puzzle-Spiel "The Talos Principle" funktioniert das einigermaßen akkurat. Will man sich jedoch in der 3D-Welt umdrehen, muss man immer wieder den Daumen zum Rand des Pads schieben, hochheben und wieder in dessen Mitte aufsetzen, um sich weiter drehen zu können. Das ist gewöhnungsbedürftig und mühsam. Mit etwas Übung findet man sich jedoch zurecht.
      -> heise.de/newsticker/meldung/GD…nk-in-Aktion-2567735.html

      Allerdings ist das natürlich nicht für jedes Gameplay geeignet.

      Naja, wenn ich mir eine Konsole kaufe, muss ich mir auch das Spiel 2x kaufen, wenn ich sowohl am PC als auch im Wohnzimmer zocken möchte. Gleichzeitig bin ich dann in einem anderen Ökosystem, wo ich meine PC-Steam-Freundesliste nicht habe. Und die Konsolenspiele sind im Schnitt auch immer noch 10€ teurer als die PC-Spiele. Mal davon abgesehen, dass die Konsolen irgendwann technisch veraltet sind (PS3 und XBox360 sind z.B. aus ca. 2006 ... also schon 7 Jahre alt, als die Nachfolger in 2013 kamen). Meinen PC rüste ich auf, wann ich will.

      Zudem - mit 100$ (Controller und Steam-Link) hole ich mir meinen PC ins Wohnzimmer. Dafür bekomme ich keine Konsole.

      Grüße

      [BR]-KuJo bei www.Linuxgaming.de
      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative
    • Ich weiß, dass Du Dir den Rechner für 100 USD ins Wohnzimmer holen kannst. Die Frage ist, was willst damit dann da! :D

      Und das mit dem der rechte Daumen simuliert die Maussteuerung .. das meinst Du doch hoffentlich nicht ernst, oder? Da würde ich gern mal gegen 20 Leute spielen in BF4. Die mit rechtem Daumen und ich mit einer ordentlichen Maus! Oh je. Klar kann das irgendwie gehen, aber es werden doch nur Dinge erfolgreich, die sich einfach bedienen lassen. Wie die Wii oder ähnliches.

      Und Du kannst ja auch nicht Preis Streaming gegen Preis Konsole aufrechnen. Das eine ist nur eine einfache von A nach B-Lösung und das andere ein abgeschlossenes System. Wenn Du Preis PC + Preis Monitor PC + Peripherie + Streaming zusammenrechnest und dann vergleichst, dann entsteht ein realistischeres Bild. Bin ja voll der PC-Freak und gegen Konsolen aller Art, aber ich denke mal, dass sich Otto Normalo eben NICHT einen fetten Spiele-PC hinstellt und dann am TV zockt. Aber wir werden es erleben.
    • Hallo

      [BR]-FatBaron schrieb:

      Und das mit dem der rechte Daumen simuliert die Maussteuerung .. das meinst Du doch hoffentlich nicht ernst, oder? Da würde ich gern mal gegen 20 Leute spielen in BF4. Die mit rechtem Daumen und ich mit einer ordentlichen Maus! Oh je. Klar kann das irgendwie gehen, aber es werden doch nur Dinge erfolgreich, die sich einfach bedienen lassen.
      Du hast in deinem 1. Posting geschrieben, dass nur ein Bruchteil der Spiele ein Gamepad unterstützen. Und ich habe dann nur erwähnt, dass sich Valve darüber Gedanken gemacht hat und deswegen ein etwas anderes Gamepad konstruiert hat. Klaro wird das nicht für alle Spiele geeignet sein. Deswegen habe ich ja auch geschrieben ...

      [BR]-KuJo schrieb:

      Allerdings ist das natürlich nicht für jedes Gameplay geeignet.
      Shooter würde ich z.B. auch nicht vom Sofa im Wohnzimmer aus spielen. Da gehört ein Headset, Maus und Tastatur dazu. Es gibt aber auch etliche andere Spiele, die da gehen würden (z.B. DayZ, GTA, Jump&Run oder Rennspiele (Arcade, keine Simulationen (-> da Lenkrad). Oder vielleicht auch mal ein Spiel, welches man mit anderen Leuten spielen kann wie z.B. Street Fighter oder ein Partyspiel oder oder oder ... (dann nen 2. Controller dazu). Und mach dir mal keine Sorgen ... BF4 läuft ohnehin nicht unter Steam. ;)

      [BR]-FatBaron schrieb:

      Wenn Du Preis PC + Preis Monitor PC + Peripherie + Streaming zusammenrechnest und dann vergleichst, dann entsteht ein realistischeres Bild.
      Kommt drauf an wie man das sieht. Ich kaufe mir ja nicht einen PC und streame dann alles ins Wohnzimmer. Meinen PC habe ich jetzt schon und ich werde auch weiter an ihm spielen. Wenn ich aber auf einfache Art und Weise für wenig Geld ab und an auch mal ein Spielchen ins Wohnzimmer (oder wohin auch immer im Haus, wo man sich das Link-Dingens hinstellt), dann sind das nur die besagten 100 Dollar oder Euro die dann anfallen.

      Was aber auch immer noch bleibt:
      a) Konsole -> gleich anderes Ökosystem -> eigenständige Freundesliste -> bedeutet, meine Steam-Freunde finde ich dort nicht wieder -> kann also nicht mit meinen PC-Gaming-Freunden zusammen spielen (ich habe z.B. eine PS3 spiele aber aus genau den Gründen quasi nie mit dieser Konsole).

      b) Sind Konsolenspiele immer noch rund 10€ teurer als PC-Spiele

      c) Wie gesagt, werde ich bevorzugt am PC weiterspielen. Wenn ich ein Spiel im Wohnzimmer auf einer Konsole und auf dem PC spielen möchte, müsste ich mir die Spiele 2x kaufen. So kaufe ich es nur 1x auf dem PC.

      d) Eine Konsole veraltet technisch schneller als man denkt. Wenn es nochmal Konsolen geben wird, dann werden die neuen sicherlich auch wieder 6-7 Jahre auf sich warten lassen. In meinen PC stecke ich alle 1-2 Jahre ne neue Grafikkarte, vielleicht eine SSD oder sonst irgendwelches Zeug - so wie ich lustig bin.

      Im Endeffekt ist es aber eh Latte - für den einen ist es interessant, für den anderen nicht. Ich spiele halt mit dem Gedanken, mir die Link-Box und den Controller zu kaufen.

      Grüße

      [BR]-KuJo bei www.Linuxgaming.de
      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative
    • Steam Controller und Steam Link können ab sofort in einer begrenzten Anzahl vorbestellt werden. Man erhält dann die Lieferung schon am 16. Oktober anstatt erst im November. Kosten jeweils 54,99€ oder als Paket (ohne Ersparnis) beides zusammen für 109,98€:

      -> store.steampowered.com/hardware/


      Ich werde mir den Controller und die Link-Box kaufen. Aber nicht aus der ersten Charge ... nicht das da noch Kinderkrankheiten drin stecken.

      [BR]-KuJo bei www.Linuxgaming.de
      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative
    • Servus,

      Ich bin mal auf die ersten Feedbacks gespannt nach der Auslieferung im Herbst.
      Spiele ebenfalls mit dem Gedanken mir im nächsten Jahr dann so ein Package zuzulegen, da ich gerade mit den Kids bei diversen Jump&Runs im Wohnzimmer mehr Fun habe als im Arbeitszimmer.

      Grüße
      Steam: maasel1978
      Origin: MaaSeL_X
      UPlay: Maasel1978
      GoG-Galaxy: MAASEL
      Blizzard-App (Overwatch only): MaaSeL#21793
      Blizzard-App (all other Blizz-Games): MaaSeL#2847

      Twitch-Channel: twitch.tv/maasel1978
      (1920x1080 @60fps / Ultra Settings Ingame)

      System: i-7700K, Zotac Geforce 1080Ti AMP! Core Extreme, MSI Z-270 Pro Carbon, 32GB Corsair XMP Ram, diverse SSD-Platten
    • Die GameStar hat den Controller und SteamLink getestet. Gibt es jeweils ein Video zu.

      Während der Controller "eigentlich" schon ganz gut ist, gibt es wohl bei der Einbindung in Steam und Spiele noch ein paar Macken:
      -> gamestar.de/videos/specials,20/steam-controller,85584.html

      SteamLink soll hingegen schon ganz gut funktionieren. Man kann damit fast ohne Verzögerung seine SteamSpiele vom PC ins Wohnzimmer streamen. Und wenn man keine Lust mehr hat zu spielen, kann man über den SteamLink den PC sogar aus der Ferne wieder abschalten. Streamt mit 60 FPS und 1920x1080:
      -> gamestar.de/videos/specials,20/steam-link,85588.html

      [BR]-KuJo bei www.Linuxgaming.de
      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative
    • der Steam Controller funktioniert sehr gut (hab meinen grade bekommen).
      cs hab ich noch nicht getestet... wird ich aber noch da ich das Mousepad des controllers
      sehr gut finde. allerdings hab ich ihn nicht für cs gekauft.
      pinball fx und grid Autosport klappt perfekt mit dem teil :-))
      Verarbeitung ist sauber und die 2 aa Batterien werden eingeklemmt da klappert und rappelt nix .
      Druckpunkte der tasten gefallen mir auch... löst alles sauber aus.
      bisher konnte ich noch nix negatives entdecken (hab ihn aber auch erst seit 3 stunden).
      lg patrick
      Wenn man sein Ohr ganz leicht auf die heiße Herdplatte drückt, kann man riechen wie blöd man ist ^^
    • Servus,

      Anbei zu einem Video-Artikel der Gamestar. Viele Meinungen (auch in den Kommentaren zum Video).
      Für mich das wirklich BESTE an der Ganzen Sache. Es gibt mal wieder eine Option zwischen all den vermeintlichen Platzhirschen.

      gamestar.de/videos/specials,20…s-und-steam-os,85663.html

      Grüße
      Steam: maasel1978
      Origin: MaaSeL_X
      UPlay: Maasel1978
      GoG-Galaxy: MAASEL
      Blizzard-App (Overwatch only): MaaSeL#21793
      Blizzard-App (all other Blizz-Games): MaaSeL#2847

      Twitch-Channel: twitch.tv/maasel1978
      (1920x1080 @60fps / Ultra Settings Ingame)

      System: i-7700K, Zotac Geforce 1080Ti AMP! Core Extreme, MSI Z-270 Pro Carbon, 32GB Corsair XMP Ram, diverse SSD-Platten
    • Servus,

      Ich überlege mir zu Weihnachten die Couchmöglichkeit für meine Steamgames zu schaffen.
      Sehe ich das richtig, dass ich bei meinem SetUp (Rechner steht in einem anderen Gebäudeteil) den Steamlink + Steamcontroller benötigen würde?
      Heimnetzwerk ist überall per WLAN + Netzwerkkabel verfügbar.

      Wie sind denn die ersten längerfristigen Erfahrungen?

      Beste Grüße
      Marcel
      Steam: maasel1978
      Origin: MaaSeL_X
      UPlay: Maasel1978
      GoG-Galaxy: MAASEL
      Blizzard-App (Overwatch only): MaaSeL#21793
      Blizzard-App (all other Blizz-Games): MaaSeL#2847

      Twitch-Channel: twitch.tv/maasel1978
      (1920x1080 @60fps / Ultra Settings Ingame)

      System: i-7700K, Zotac Geforce 1080Ti AMP! Core Extreme, MSI Z-270 Pro Carbon, 32GB Corsair XMP Ram, diverse SSD-Platten
    • Ich habe im jetzigen Summer Sale zugeschlagen und mir die Combo Steam Controller/Steam Link gegönnt. Das Bundle hat einen Discount von 55% und kostet zusammen nur 49,48€ (anstatt knapp 110€).
      -> store.steampowered.com/app/353370/Steam_Controller/

      Das wichtige Teil ist dabei der Controller, welcher inzwischen einen sehr guten Linux-Support aufweisen soll. Die Link-Box habe ich für nur 16,49€ einfach nur "mitgenommen". Da muss ich mal schauen ob das Streaming unter Linux damit auch so einfach funktioniert. Laut Erfahrungsberichten aus dem Netz soll das inzwischen aber auch schon ganz gut klappen.

      Ich werde bei Zeiten mal berichten. Hat denn jemand anderes (MaaSel? s.o. Posting) schon den Controller oder die Link-Box im Einsatz?

      EDIT
      Ja, gesehen ... Maulwurf hat auch einen SC. Wie sind die Erfahrungen? Ich warte noch auf meine Lieferung ...

      [BR]-KuJo bei www.Linuxgaming.de
      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative
    • Hi, ich habe beides schon länger, hab aber glaube ich auch schon darüber geschrieben.

      Der Controller ist super! Das Button Setup mit Community belegungen etwas fummelig (zu viel auswahl) aber da kann man super Sachen machen. z.B. Zielen über die Lage des Pads, wenn man einen bestimmten Knopf drückt. Dann gilt die Lage als Analogstick und ist deutlich präziser als ein echter Stick.

      Der Steam Link ist bei mir im Wohnzimmer und der Rechner im Keller.
      Er kann nicht nur die Spiele streamen, sondern auch den gesamten Desktop, nicht-steam spiele einfach in steam einbinden, dann sind sie im menu erreichbar.
      Vebindung ist bei mir über Ggigabit Netzwerk (auch wenn für den Link 100MBit reichen, mehr hat dessen schnittstelle gar nicht).

      Für den Link braucht man kompatible Grafikkarten, die Streaming ermöglichen und Steam muss auf dem Rechner laufen.

      Der Link unterstützt die Controller und normale Tastaturen/Mäuse.
      Lenkräder sind NICHT direkt unterstützt dafür benötigt man noch die Virtual Here Software für Steam für ca. 12€ (store.steampowered.com/app/440…_For_Steam_Link/?l=german)

      Rennspiele scheinen mehr Performance bei der Kodierung (Hardware) zu benötigen, Dirt Ralley z.B. kann ich nicht in Full HD über den Link spielen ohne Framedrops von über 1s oder stottern (GeForce 960). In 1440x900 ist alles flüssig, auch das Force Feedback und das Spiel macht richtig Laune. Besser als zusätzliche Konsolen ist es trotzdem ;)

      Adventures und ruhigeres geht ohne Probleme auch in FullHD.
    • Gibt es da irgend einen nennenswerten Unterschied zum Streaming über ne Steam-Installation auf nem LapTop im Wohnzimmer?`
      Wenn ja würde ich ggf. auch zuschlagen.

      Grüße
      Steam: maasel1978
      Origin: MaaSeL_X
      UPlay: Maasel1978
      GoG-Galaxy: MAASEL
      Blizzard-App (Overwatch only): MaaSeL#21793
      Blizzard-App (all other Blizz-Games): MaaSeL#2847

      Twitch-Channel: twitch.tv/maasel1978
      (1920x1080 @60fps / Ultra Settings Ingame)

      System: i-7700K, Zotac Geforce 1080Ti AMP! Core Extreme, MSI Z-270 Pro Carbon, 32GB Corsair XMP Ram, diverse SSD-Platten
    • [BR]-1st_MaaSeL schrieb:

      Gibt es da irgend einen nennenswerten Unterschied zum Streaming über ne Steam-Installation auf nem LapTop im Wohnzimmer?`
      Nicht das ich wüsste. Hab aber nie das streamen mit nem Laptop getestet.

      Die unterstützung von Lenkrädern etc. könnte eventuell auf dem Laptop anders sein, aber das Streaming ist das gleiche wie von Steam zu Steam, nur eben dass man dann keinen 2. Rechner braucht.
    • Ich habe meinen Controller & die Box noch nicht hier.

      Erst mal hat es fast ´ne Woche gedauert, bis das Paket bei Valve überhaupt raus gegangen ist. Und dann haben die das noch mit GLS geschickt und weil keiner da war in einen GLS Shop umgeleitet (GLS ... wer verschickt denn bitte schön im Endkundengeschäft mit GLS?).

      Da liegt es nun seit 3 Tagen, weil ich es einfach noch nicht geschafft habe während der Öffnungszeiten des Ladens dort vorbei zu kommen. Wahrscheinlich hole ich die Brocken morgen früh ab, wenn ich die Besorgungen für das Clantreffen mache.

      Wird aber auch dann sicher noch ein paar Tage dauern bis ich das mal ausgiebig testen kann, da die nächsten Wochen auch alle picke-packe-voll sind mit irgendwelchen Terminen und ToDos ...

      [BR]-KuJo bei www.Linuxgaming.de
      "Es ist ein Fehler, bei einem Lichtschein am Ende des Tunnels gleich die Taschenlampen auszuschalten." (KuJo, 2013)
      telegram.org - eine WhatsApp-Alternative